Ostfriesische Inseln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ostfriesische Inseln (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f, Toponym, Wortverbindung[Bearbeiten]

Worttrennung:

Ost·frie·si·sche In·seln

Aussprache:

IPA: [ˈɔstˌfʁiːzɪʃə ˈɪnzl̩n]
Hörbeispiele:
Reime:

Bedeutungen:

[1] Inselgruppe, Archipel in der Nordsee (Deutsche Bucht, Niedersächsisches Wattenmeer) vor der niedersächsischen Küste

Abkürzungen:

[1] Ostfr. Inseln; Ostfr. I.

Gegenwörter:

[1] Kohyponyme: Nordfriesische Inseln, Westfriesische Inseln

Unterbegriffe:

[1] Borkum, Bant, Lütje Hörn, Brauerplate, Kachelotplate, Memmert, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog, Wangerooge, Minsener Oog, Mellum
Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Ostfriesische Inseln
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalOstfriesische Inseln
[1] wissen.de – Lexikon „Ostfriesische Inseln
[1] Wikivoyage-Eintrag „Ostfriesische Inseln
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Ostfriesische Inseln“ (Wörterbuchnetz), „Ostfriesische Inseln“ (Zeno.org)

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag Ostfriesische Insel.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

Ost·frie·si·sche In·seln

Aussprache:

IPA: [ˈɔstˌfʁiːzɪʃə ˈɪnzl̩n]
Hörbeispiele:
Reime:

Grammatische Merkmale:

Übersetzungen[Bearbeiten]

Ostfriesische Inseln ist eine flektierte Form von Ostfriesische Insel.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Ostfriesische Insel.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.