Osterei

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nuvola apps korganizer.svg Dieser Eintrag war in der 15. Woche
des Jahres 2007 das Wort der Woche.

Osterei (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Osterei die Ostereier
Genitiv des Ostereies der Ostereier
Dativ dem Osterei den Ostereiern
Akkusativ das Osterei die Ostereier
[1] Bunt verzierte Ostereier
[1] Sorbische Ostereier

Worttrennung:

Os·ter·ei, Plural: Os·ter·ei·er

Aussprache:

IPA: [ˈoːstɐˌʔaɪ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Osterei (Info), Lautsprecherbild Osterei (Info)

Bedeutungen:

[1] ein bunt dekoriertes oder künstliches Ei, das zu Ostern gegessen, für Spiele oder als Schmuck verwendet wird

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Ostern und Ei

Verkleinerungsformen:

[1] Ostereichen, Ostereierlein

Beispiele:

[1] Das ist ein schönes Osterei.
[1] Für Kinder versteckt man gerne Ostereier in nestähnlichen Gruben.

Redewendungen:

[1] Mancher will jung sein, und hat schon siebzigmal Ostereier gegessen -

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Ostereier pecken, Ostereier schieben, Ostereier suchen, Ostereier titschen, Brauchtum Ostereier verstecken, Ostereier werfen

Wortbildungen:

[1] Ostereierfarbe, Ostereimalerei, Ostereiernest, Ostereiersammlung, Ostereiersuche,Ostereisuche, Schokoosterei

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Osterei
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Osterei
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Osterei
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalOsterei

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Ostereistedt, Mosterei