Ordnungswidrigkeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ordnungswidrigkeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Ordnungswidrigkeit

die Ordnungswidrigkeiten

Genitiv der Ordnungswidrigkeit

der Ordnungswidrigkeiten

Dativ der Ordnungswidrigkeit

den Ordnungswidrigkeiten

Akkusativ die Ordnungswidrigkeit

die Ordnungswidrigkeiten

Worttrennung:

Ord·nungs·wid·rig·keit, Plural: Ord·nungs·wid·rig·kei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈɔʁdnʊŋsˌviːdʁɪçkaɪ̯t]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] geringfügiger Verstoß gegen die geltende Rechtsordnung

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Adjektiv ordnungswidrig mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -keit

Oberbegriffe:

[1] Rechtsverletzung

Unterbegriffe:

[1] Verkehrsordnungswidrigkeit

Beispiele:

[1] Das Fahren mit dem Fahrrad auf der linken Straßenseite stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und kann mit einem Bußgeld geahndet werden.
[1] „Die Bundesnetzagentur ermittelt wegen einer Ordnungswidrigkeit und verhängt ein Bußgeld wegen unerlaubter Frequenznutzung.“[1]
[1] „Solch ein Verhalten sollte mit einer Ordnungswidrigkeit geahndet werden.“[2]

Wortbildungen:

Ordnungswidrigkeitenanzeige, Ordnungswidrigkeitengesetz, Ordnungswidrigkeitenrecht, Ordnungswidrigkeitenverfahren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Ordnungswidrigkeit
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ordnungswidrigkeit
[1] canoo.net „Ordnungswidrigkeit
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonOrdnungswidrigkeit
[1] The Free Dictionary „Ordnungswidrigkeit
[1] Duden online „Ordnungswidrigkeit

Quellen:

  1. Ulrich Lottmann: Illegal auf Sendung. Piratensender in Hilkerode warnt vor Strahlenwaffe. In: Eichsfelder Tageblatt. Nummer 124, 31. Mai 2013, Seite 9.
  2. Tania Kambouri: Deutschland im Blaulicht. Notruf einer Polizistin. 4. Auflage. Piper, München, Berlin, Zürich 2015, ISBN 978-3-492-06024-0, Seite 51.