Opossum

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Opossum (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Opossum die Opossums
Genitiv des Opossums der Opossums
Dativ dem Opossum den Opossums
Akkusativ das Opossum die Opossums
[1] Virginia-Opossum (Didelphis virginiana)
[1] Nordopossum (Didelphis virginiana)

Worttrennung:

Opos·sum, Plural: Opos·sums

Aussprache:

IPA: [oˈpɔsʊm]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Opossum (Info)
Reime: -ɔsʊm

Bedeutungen:

[1] Zoologie Bezeichnung von sechs Arten (Didelphis) der Gattung der Beutelratten (Didelphidae), die der Ordnung der Beutelrattenartige (Didelphimorpha) angehören
[2] allgemein
[a] Säugetier, das einer dieser sechs Arten[1] angehört
[b] Anglizismus, fälschlicherweise Säugetier, welches der Gattung der Beutelratten angehört

Herkunft:

dem Angloamerikanischen opossum (anfänglich apossoun) „Beutelratte“ entlehnt; entstammt seinerseits einem einst in Virginia gesprochenen algonkinischen Dialekt aposon „weißes Tier“

Synonyme:

[1, 2a] Sariga, veraltet Beutelratze

Gegenwörter:

[1, 2] Possum (Trichosurus vulpecula)

Oberbegriffe:

[1, 2] Tier, Landwirbeltiere (Tetrapoda), Säugetier (Mammalia), Beutelsäuger (Metatheria), Ameridelphia, Beutelrattenartige (Didelphimorphia), Beutelratten (Didelphidae)

Unterbegriffe:

[1] Nordopossum (auch Virginia-Opossum) (Didelphis virginiana), Südopossom (auch Zentralamerikanisches Opossum) (Didelphis marsupialis), Großohropossum (Didelphis aurita), Weißohropossum (auch Südopossum, Weißbauchopossum) (Didelphis albiventris), (Didelphis imperfecta), (Didelphis pernigra)

Beispiele:

[1] Der Lebensraum der Opossums erstreckt sich von Südkanada bis ins mittlere Argentinien.
[2] „Das Moos sah wie ein Opossum aus, nachdem die Autos auf der Landstraße zwei Tage lang drübergefahren sind.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Opossum
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Opossum
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalOpossum

Quellen:

  1. Marc Steadman: Schwarze Chronik. Ein Südstaaten-Dekameron. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 1980 (Originaltitel: MacAfee county, übersetzt von Elisabeth Schnack), ISBN 3-596-22489-6, Seite 227 (englische Originalausgabe 1970).

Substantiv, n, m[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2 Plural
Nominativ der Opossum das Opossum die Opossums
Genitiv des Opossums des Opossums der Opossums
Dativ dem Opossum dem Opossum den Opossums
Akkusativ den Opossum das Opossum die Opossums
[1] Fell des Virginia-Opossums

Anmerkung zum Genus:

fachsprachlich in der Regel m, umgangssprachlich n

Worttrennung:

Opos·sum, Plural: Opos·sums

Aussprache:

IPA: [oˈpɔsʊm]
Hörbeispiele:
Reime: -ɔsʊm

Bedeutungen:

[1] Kürschnerei: Pelz des Opossums[I]

Herkunft:

[1] metonymisch zu Opossum[I]

Oberbegriffe:

[1] Kürschnerei, Pelzart, Pelzverarbeitung

Beispiele:

[1] Ihr Kragen war aus Opossum.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Opossum verarbeiten

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Opossum

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Opium, Possum, Posse