Ohnmachtsanfall

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

Ohnmachtsanfall (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Ohnmachtsanfall die Ohnmachtsanfälle
Genitiv des Ohnmachtsanfalles
des Ohnmachtsanfalls
der Ohnmachtsanfälle
Dativ dem Ohnmachtsanfall
dem Ohnmachtsanfalle
den Ohnmachtsanfällen
Akkusativ den Ohnmachtsanfall die Ohnmachtsanfälle

Worttrennung:

Ohn·machts·an·fall, Plural: Ohn·machts·an·fäl·le

Aussprache:

IPA: [ˈoːnmaxt͡sˌʔanfal]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Ohnmachtsanfall (Info)

Bedeutungen:

[1] plötzlich auftretende Ohnmacht

Herkunft:

Determinativkompositum aus Ohnmacht, Fugenelement -s und Anfall

Sinnverwandte Wörter:

[1] Bewusstlosigkeit, Kreislaufkollaps, Synkope

Gegenwörter:

[1] Asthmaanfall, Erstickungsanfall, Fieberanfall, Gichtanfall, Grippeanfall, Herzanfall, Hustenanfall, Krampfanfall, Migräneanfall, Schlaganfall, Schwächeanfall, Schwindelanfall, Übelkeitsanfall

Oberbegriffe:

[1] Anfall

Beispiele:

[1] „Da übernahm Rose sich bei der Dreschmaschine, bekam einen Ohnmachtsanfall, hatte drei Tage lang eine krause Stirn, trank sich, als er in Howe zu tun hatte, bis oben hin voll und verschlief zwei Nächte.“[1]
[1] „Als sie gerade die fröhlichste Weinlaune erreicht hatten, erschien Dai-an, um Simen Tjing ins Ohr zu flüstern: die gnädige Frau habe ihn beauftragt, den Herrn abzuholen und ihm mitzuteilen, daß die dritte Frau heute einen Ohnmachtsanfall gehabt habe.“[2]
[1] „Sein Ohnmachtsanfall wurde auf das Zusammenwirken von Klonopin und niedrigem Blutdruck zurückgeführt.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1] Wikipedia-Artikel „Ohnmachtsanfall
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ohnmachtsanfall
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalOhnmachtsanfall
[1] The Free Dictionary „Ohnmachtsanfall
[1] Duden online „Ohnmachtsanfall

Quellen:

  1. Hermann Löns: Die Häuser von Ohlenhof. Der Roman eines Dorfes. In: Hans A. Neunzig (Herausgeber): Hermann Löns, Ausgewählte Werke IV. Nymphenburger, München 1986, ISBN 3-485-00530-4, Seite 195-318, Zitat Seite 287.
  2. Djin Ping Meh. Schlehenblüten in goldener Vase. Herausgegeben und eingeleitet von Herbert Franke. Band 1. Ullstein, Berlin/Frankfurt am Main 1987 (übersetzt von Otto und Artur Kibat), ISBN 3-549-06673-2, Seite 49. Chinesisches Original 1755.
  3. Blake Bailey: Philip Roth. Biografie. Hanser, München 2023 (übersetzt von Dirk van Gunsteren, Thomas Gunkel), ISBN 978-3-446-27612-3, Seite 911. Englisch 2021 erschienen.