Oberstufe

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Oberstufe (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Oberstufe

die Oberstufen

Genitiv der Oberstufe

der Oberstufen

Dativ der Oberstufe

den Oberstufen

Akkusativ die Oberstufe

die Oberstufen

Worttrennung:

Ober·stu·fe, Plural: Ober·stu·fen

Aussprache:

IPA: [ˈoːbɐˌʃtuːfə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Schulwesen: die Gesamtheit der höheren Klassen einer Schulform

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm von obere und Stufe

Synonyme:

[1] Sekundarstufe II

Gegenwörter:

[1] Grundstufe, Mittelstufe, Sekundarstufe I, Unterstufe

Oberbegriffe:

[1] Stufe

Beispiele:

[1] „War es bisher üblich gewesen, die deutsche Beredsamkeit als ›galantes‹ Lehrfach erst auf der Oberstufe des Gymnasiums zu berücksichtigen, so wollte Schatz mit der deutschen Stilbildung bereits in den unteren Klassen beginnen.“[1]
[1] „Von der Sexta bis zur Obertertia tummelten sich die Johanneer in den Pausen auf dem Außenhof, während der Innenhof mit der nackten Bronzestatue, dem Schatten einer riesigen Kastanie und der gelassenen Würde des breiten Portals den Schülern der Oberstufe, zwischen Untersekunda und Oberprima, vorbehalten war.“[2]
[1] „Die Schule besorgte für die Oberstufe den Bus nach Köln und verbilligte Karten.“[3]
[1] „Mit einem Notendurchschnitt von mindestens 7,0 aus der neunten Klasse der Gemeinschaftsschule kommt man über eine Bewerbung in die gymnasiale Oberstufe.“[4]
[1] „Ersten internen Konzepten zum geplanten neuen Deutschschweizer Lehrplan für die Volksschule ist zu entnehmen, dass Geschichte in Zukunft in der Oberstufe der Volksschule überall im Rahmen eines Integrationsfaches mit Namen «Räume – Zeiten – Gesellschaften» unterrichtet werden soll und dass ihr dabei deutlich weniger Lektionen zugeteilt werden könnten als bisher.“[5]
[1] „Und es mehren sich die Anzeichen, daß die katholische Kirche wenigstens in konfessionell gemischten Gebieten bereit ist, nur noch auf der konfessionellen Erziehung in der Grundschule zu bestehen und die Oberstufe der Volksschule ähnlich wie Mittel- und Oberschulen freizugeben.“[6]
[1] „An der Volksschule Wattenberg gibt es eine Oberstufe.“[7]

Wortbildungen:

Oberstufenschüler

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Oberstufe
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Oberstufe
[1] canoo.net „Oberstufe
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonOberstufe
[1] The Free Dictionary „Oberstufe

Quellen:

  1. Horst Joachim Frank: Dichtung, Sprache, Menschenbildung. Geschichte des Deutschunterrichts von den Anfängen bis 1945. Band 1. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1976, Seite 89. ISBN 3-423-04271-0.
  2. Ralph Giordano: Die Bertinis. Roman. 22. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 2008, ISBN 978-3-596-25961-8, Seite 152.
  3. Ulla Hahn: Aufbruch. Roman. 5. Auflage. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2010, ISBN 978-3-421-04263-7, Seite 216.
  4. Bernd Gieseking: Das kuriose Finnland Buch. Was Reiseführer verschweigen. S. Fischer, Frankfurt/Main 2014, ISBN 978-3-596-52043-5, Seite 50.
  5. Damit Geschichte nicht zur Geschichte wird. In: NZZOnline. 15. Juni 2008, ISSN 0376-6829 (URL, abgerufen am 28. November 2018).
  6. Heiliger Atem. In: Spiegel Online. Nummer 20, 12. Mai 1965, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 28. November 2018).
  7. Sylvia Riedmann-Flatz: Gesamtschule: Acht Jahre (fast) gemeinsam lernen. In: DiePresse.com. 22. Dezember 2015, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 28. November 2018).