Nutzen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nutzen (Deutsch)[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: das Nutzen einer Sache, Substantivierung von nutzen

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Nutzen die Nutzen
Genitiv des Nutzens der Nutzen
Dativ dem Nutzen den Nutzen
Akkusativ den Nutzen die Nutzen
[2] ein Nutzen, der aus vier nebeneinandergeordneten Leiterplatten besteht

Worttrennung:

Nut·zen, Plural: Nut·zen

Aussprache:

IPA: [ˈnʊt͡sn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Nutzen (Info)
Reime: -ʊt͡sn̩

Bedeutungen:

[1] Vorteil, den man aus dem Gebrauch einer Sache zieht
[2] Technik: Anordnung beziehungsweise Anzahl normalerweise identischer Einzelexemplare auf einem Basismaterial

Synonyme:

[1] Benefit, Nützlichkeit, Vorteil, Zweck

Gegenwörter:

[1] Nachteil, Nutzlosigkeit

Oberbegriffe:

[1] Wert

Unterbegriffe:

[1] Doppelnutzen, Dreifachnutzen, Eigennutz, Fertigungsnutzen, Grenznutzen, Kollateralnutzen, Mehrnutzen, Mindernutzen, Mehrfachnutzen, Privatnutzen, Vierfachnutzen
[1] ökonomisch: Ertrag, Gewinn, Profit

Beispiele:

[1] Der Nutzen dieses Programms liegt in der Flexibilität und den vielen Erweiterungen.
[1] „Vom Nutzen und Nachtheil der Historie für das Leben.“[1]
[1] In diesem Verein wird das Geld noch den größten Nutzen stiften.
[2] Der Nutzen besteht aus 255 Einzelbauteilen.
[2] Man hatte auf einem Druckbogen vier Nutzen untergebracht, so dass der Platz gut genutzt wurde.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Nutzen stiften

Wortbildungen:

[1] Kosten-Nutzen-Verhältnis, Nutzholz, Nutzenfunktion, Nutzenkalkül, Nutznießer, Nutznießung
[1] nutznießen
[2] Nutzenaufbau, Nutzentrenner

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Nutzen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Nutzen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalNutzen
[1] Duden online „Nutzen

Quellen:

  1. Titel eines Werks von Friedrich Nietzsche