Nutzen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nutzen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Nutzen die Nutzen
Genitiv des Nutzens der Nutzen
Dativ dem Nutzen den Nutzen
Akkusativ den Nutzen die Nutzen
[2] ein Nutzen, der aus vier nebeneinandergeordneten Leiterplatten besteht

Worttrennung:

Nut·zen, Plural: Nut·zen

Aussprache:

IPA: [ˈnʊtsən], Plural: [ˈnʊtsən]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ʊʦn̩

Bedeutungen:

[1] Vorteil, den man aus dem Gebrauch einer Sache zieht
[2] Technik: Anordnung beziehungsweise Anzahl normalerweise identischer Einzelexemplare auf einem Basismaterial
[3] Anwendung, Benutzung

Synonyme:

[1] Benefit, Nützlichkeit, Vorteil, Zweck

Gegenwörter:

[1] Nachteil, Nutzlosigkeit

Oberbegriffe:

[1] Wert

Unterbegriffe:

Doppelnutzen, Dreifachnutzen, Fertigungsnutzen, Grenznutzen, Mehrnutzen, Mindernutzen, Mehrfachnutzen, Vierfachnutzen
[1] ökonomisch: Ertrag, Gewinn, Profit
[3] Privatnutzen

Beispiele:

[1] Der Nutzen dieses Programms liegt in der Flexibilität und den vielen Erweiterungen.
[1] „Vom Nutzen und Nachtheil der Historie für das Leben.“[1]
[1] In diesem Verein wird das Geld noch den größten Nutzen stiften.
[2] Der Nutzen besteht aus 255 Einzelbauteilen.
[2] Man hatte auf einem Druckbogen vier Nutzen untergebracht, so dass der Platz gut genutzt wurde.
[3] Nach § 304 StGB macht sich strafbar, wer Gegenstände, die zum öffentlichen Nutzen dienen, beschädigt.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Nutzen stiften

Wortbildungen:

[1] Eigennutz, Kosten-Nutzen-Verhältnis, Nutzholz, Nutzenfunktion, Nutzenkalkül
[2] Nutzenaufbau, Nutzentrenner

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Nutzen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Nutzen
[1, 3] canoo.net „Nutzen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonNutzen
[1] Duden online „Nutzen

Quellen:

  1. Titel eines Werks von Friedrich Nietzsche