Nukleosynthese

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nukleosynthese (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Nukleosynthese

die Nukleosynthesen

Genitiv der Nukleosynthese

der Nukleosynthesen

Dativ der Nukleosynthese

den Nukleosynthesen

Akkusativ die Nukleosynthese

die Nukleosynthesen

Worttrennung:

Nu·kle·o·syn·the·se, Plural: Nu·kle·o·syn·the·sen

Aussprache:

IPA: [nukleozʏnˈteːzə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Nukleosynthese (Info)
Reime: -eːzə

Bedeutungen:

[1] Kernphysik: Entstehung von Atomkernen kurz nach dem Urknall (primordial) oder innerhalb von Sternen (stellar) durch Kernfusion

Herkunft:

von lateinisch nucleus → la: „Kern“ und griechisch σύνθεσις (sýnthesis) → grc: „Aufbau“, „Zusammenfügung“

Synonyme:

[1] Elemententstehung, Nukleogenese

Oberbegriffe:

[1] Synthese

Beispiele:

[1] „Die primordiale Nukleosynthese fand lokal, aber gleichzeitig überall im gesamten Universum statt.“[1]
[1] „Sauerstoff entstand erst während bestimmter Nukleosynthesen im Inneren von Sternen.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] primordiale Nukleosynthese, stellare Nukleosynthese

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Nukleosynthese
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Nukleosynthese
[1] wissen.de – Lexikon „Nukleosynthese
[1] Lexikon der Physik. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 1998 auf spektrum.de, „Nukleosynthese
[1] Andreas Müller: Lexikon der Astronomie. München 2007–2014 auf spektrum.de, „Nukleosynthese

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Primordiale Nukleosynthese“ (Stabilversion)
  2. Wikipedia-Artikel „Wassersynthese im Weltraum“ (Stabilversion)