Notlage

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Notlage (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Notlage die Notlagen
Genitiv der Notlage der Notlagen
Dativ der Notlage den Notlagen
Akkusativ die Notlage die Notlagen

Worttrennung:

Not·la·ge, Plural: Not·la·gen

Aussprache:

IPA: [ˈnoːtˌlaːɡə], Plural: [ˈnoːtˌlaːɡn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] schwierige, bedrohende Situation

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Not und Lage

Beispiele:

[1] „Doch was immer es an Mitgefühl mit der Notlage der Juden in London noch gegeben haben mag, die Maßnahmen, die darauf abzielten Flüchtlingsschiffe davon abzuhalten, die Blockade der palästinensischen Küste durch die Navy zu umgehen, wurden noch entschlossener als Großbritannien schließlich allein dastand.“[1]
[1] „Roms Widerstandskraft war nach Cannae durchaus nicht gebrochen. Dem Adressaten dieser Botschaft soll der römische Großmut sowie die Solidarität der Römer in einer Notlage vorgeführt werden und im Gegensatz dazu die karthagische Kleinmütigkeit.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Notlage
[1] canoo.net „Notlage
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonNotlage
[1] The Free Dictionary „Notlage

Quellen:

  1. Saul Friedländer: Das Dritte Reich und die Juden. Die Jahre der Vernichtung 1939 — 1945. 2, C.H. Beck, München 2006 (Originaltitel: Nazi Germany and the Jews, übersetzt von Martin Pfeiffer), ISBN 3406549667, Seite 115.
  2. Pedro Barceló: Kleine römische Geschichte. Sonderausgabe, 2., bibliographisch aktualisierte Auflage Auflage. Primus Verlag, Darmstadt 2012, ISBN 978-3534250967, Seite 37f.