Nichtschwimmerbecken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nichtschwimmerbecken (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Nichtschwimmerbecken die Nichtschwimmerbecken
Genitiv des Nichtschwimmerbeckens der Nichtschwimmerbecken
Dativ dem Nichtschwimmerbecken den Nichtschwimmerbecken
Akkusativ das Nichtschwimmerbecken die Nichtschwimmerbecken

Worttrennung:

Nicht·schwim·mer·be·cken, Plural: Nicht·schwim·mer·be·cken

Aussprache:

IPA: [ˈnɪçtʃvɪmɐˌbɛkn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Nichtschwimmerbecken (Info)

Bedeutungen:

[1] Wasserbecken, das aufgrund geringer Wassertiefe für Nichtschwimmer geeignet ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Nichtschwimmer und Becken

Gegenwörter:

[1] Schwimmerbecken

Oberbegriffe:

[1] Becken

Beispiele:

[1] „Ferner gehört zum Stammpublikum die hyperaktive Vietnamesin, die im Nichtschwimmerbecken ihr molliges Kind erzieht, das in einem Rettungsring völlig zufrieden und wunschlos vor sich hin plätschert.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Nichtschwimmerbecken
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Nichtschwimmerbecken
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Nichtschwimmerbecken
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalNichtschwimmerbecken
[*] The Free Dictionary „Nichtschwimmerbecken
[1] Duden online „Nichtschwimmerbecken

Quellen:

  1. Wladimir Kaminer: Ausgerechnet Deutschland. Geschichten unserer neuen Nachbarn. Goldmann, München 2018, ISBN 978-3-442-48701-1, Seite 169.