Nebenbemerkung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nebenbemerkung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Nebenbemerkung die Nebenbemerkungen
Genitiv der Nebenbemerkung der Nebenbemerkungen
Dativ der Nebenbemerkung den Nebenbemerkungen
Akkusativ die Nebenbemerkung die Nebenbemerkungen

Worttrennung:

Ne·ben·be·mer·kung, Plural: Ne·ben·be·mer·kun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈneːbn̩bəˌmɛʁkʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Nebenbemerkung (Info), Lautsprecherbild Nebenbemerkung (Info), Lautsprecherbild Nebenbemerkung (Österreich) (Info)

Bedeutungen:

[1] beiläufige, zusätzliche Bemerkung

Herkunft:

Determinativkompositum aus der Präposition neben und dem Substantiv Bemerkung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Randbemerkung

Oberbegriffe:

[1] Bemerkung

Beispiele:

[1] „Brisanz gewinnt der Beschluss der Verfassungsrichter durch eine Nebenbemerkung: Demnach müssen Strafgefangene freigelassen werden, wenn eine menschenwürdige Unterbringung nicht möglich ist.“[1]
[1] „An dieser Stelle erlauben wir uns eine linguistische Nebenbemerkung.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Nebenbemerkung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalNebenbemerkung
[1] The Free Dictionary „Nebenbemerkung

Quellen:

  1. Zu kleine Zellen verstoßen gegen die Menschenwürde. In: Welt Online. 9. März 2011, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 10. Januar 2012).
  2. Peter Glotz: Die Vertreibung. Böhmen als Lehrstück. Ullstein, München 2003, ISBN 3-550-07574-X, Seite 38.