Namur

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Namur (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Namur
Genitiv (des Namur)
(des Namurs)

Namurs
Dativ (dem) Namur
Akkusativ (das) Namur

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Namur“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Na·mur, kein Plural

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Namur (Info)

Bedeutungen:

[1] Hauptstadt der Wallonischen Region und der Provinz Namur
[2] belgische Provinz im Osten von Belgien

Oberbegriffe:

[1] Hauptstadt, Stadt
[2] Provinz

Beispiele:

[1] Sie studiert in Namur.
[2] Namur grenzt im Süden an Frankreich.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Namur
[2] Wikipedia-Artikel „Provinz Namur
[1] wissen.de – Lexikon „Namur (Länderkunde)
[1, 2] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Namur“ (Wörterbuchnetz), „Namur“ (Zeno.org)
[1] Duden online „Namur
[1] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Namur
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalNamur

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Namur

Genitiv des Namurs

Dativ dem Namur

Akkusativ das Namur

Worttrennung:

Na·mur, kein Plural

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Namur (Info)

Bedeutungen:

[1] Geologie: untere Stufe des Oberkarbons

Herkunft:

benannt nach der belgischen Provinz Namur[1]

Synonyme:

[1] Namurian

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Namurium
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Namur
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalNamur
[1] wissen.de – Lexikon „Namur (Geologie)
[1] Duden online „Namur
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 701.

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 701.