Nachwirkung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nachwirkung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Nachwirkung

die Nachwirkungen

Genitiv der Nachwirkung

der Nachwirkungen

Dativ der Nachwirkung

den Nachwirkungen

Akkusativ die Nachwirkung

die Nachwirkungen

Worttrennung:
Nach·wir·kung, Plural: Nach·wir·kun·gen

Aussprache:
IPA: [ˈnaːxˌvɪʁkʊŋ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Folge einer Wirkung, nachträgliche oder nachhaltige Wirkung

Herkunft:
Ableitung aus dem Verb nachwirken mit dem Suffix -ung

Synonyme:
[1] Auswirkungen, böses Ende, Einfluss, Folgen, Konsequenzen, Nachspiel, Widerhall
gehoben: Ausfluss, Nachwehen

Sinnverwandte Wörter:
[1] Auswirkung, Einfluss, Folge, Folgeerscheinung, Konsequenz,Nachgeschmack, Nachspiel, Nachwehe, Wirkung

Oberbegriffe:
[1] Ergebnis

Unterbegriffe:
[1] Geruchsnachwirkung, Geschmacksnachwirkung

Beispiele:
[1] Durch die Verwendung von ökologischen Putzmitteln, treten keine schädlichen Nachwirkungen ein.
[1] Der damals abgeschlossene Friedensvertrag hatte noch jahrzehntelange Nachwirkungen.

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] Nachwirkung tritt ein, die Nachwirkung von Tarifverträgen, magnetische, thermische, elastische Nachwirkung

Wortbildungen:
[1] Nachwirkungsbild, Nachwirkungsstrom

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Nachwirkung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Nachwirkung
[1] canoonet „Nachwirkung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonNachwirkung
[1] Duden online „Nachwirkung

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Nachtwirkung