Nachgebühr

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nachgebühr (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Nachgebühr

die Nachgebühren

Genitiv der Nachgebühr

der Nachgebühren

Dativ der Nachgebühr

den Nachgebühren

Akkusativ die Nachgebühr

die Nachgebühren

Worttrennung:

Nach·ge·bühr, Plural: Nach·ge·büh·ren

Aussprache:

IPA: [ˈnaːxɡəˌbyːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Nachgebühr (Info)

Bedeutungen:

[1] Postwesen: Gebühr, die vom Empfänger gezahlt werden muss, wenn Postgut nicht ausreichend frankiert wurde

Herkunft:

Determinativkompositum aus der Präposition nach und dem Substantiv Gebühr

Synonyme:

[1] Nachentgelt, Nachporto, Strafporto

Beispiele:

[1] „Wurden diese Sendungen per Eilboten befördert, so waren sie mit einer Nachgebühr von 40 Pf zu belegen und diese beim Empfänger zu erheben.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Nachgebühr
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Nachgebühr
[*] canoonet „Nachgebühr
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalNachgebühr
[1] The Free Dictionary „Nachgebühr
[1] Duden online „Nachgebühr
[1] wissen.de – Wörterbuch „Nachgebühr
[1] wissen.de – Lexikon „Nachgebühr
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Nachgebühr

Quellen:

  1. Reinhard Krüger: 1941: Aufhebung des Anspruchs auf Eilzustellung im Deutschen Reich. In: philatelie. Nummer 480, Juni 2017, Seite 26-29, Zitat Seite 29.