Nacharbeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nacharbeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Nacharbeit

die Nacharbeiten

Genitiv der Nacharbeit

der Nacharbeiten

Dativ der Nacharbeit

den Nacharbeiten

Akkusativ die Nacharbeit

die Nacharbeiten

Worttrennung:
Nach·ar·beit, Plural: Nach·ar·bei·ten

Aussprache:
IPA: [ˈnaːxʔaʁˌbaɪ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Nacharbeit (Info)

Bedeutungen:
[1] Ausgleich für nicht erfolgte Tätigkeiten
[1a] im Einzelfall verordneter Aufenthalt am Nachmittag in der Schule
[1b] nachträgliche Arbeitsleistung als Ersatz für entfallene solche (z. B. im Rahmen der Altersteilzeitregelung in Deutschland)
[2] notwendiger Abschluss von Tätigkeiten
[2a] abschließende Fertigungsschritte
[2b] abschließende Aufarbeitung eines Projektes oder einer Veranstaltung
[2c] Reparatur von elektronischen Baugruppen[1]

Herkunft:
Derivation (Ableitung) des Substantivs Arbeit mit Präfigierung der Präposition nach

Synonyme:
[1a] Hierbleiben, Nachsitzen, Silentium
[2c] Rework

Sinnverwandte Wörter:
[1a] Österreich: Erteilung von Aufträgen zur nachträglichen Erfüllung versäumter Pflichten[2]

Beispiele:
[1a] „Nachsitzen, Silentium oder Nacharbeit ist je nach Bundesland eine Erziehungs- oder Ordnungsmaßnahme, die gegen einen Schüler verhängt wird, beispielsweise wegen schlechten Betragens oder vergleichbarer schulischer Vergehen.“[3]
[1a] „Als Erziehungsmaßnahmen gelten vergleichsweise milde Reaktionen wie Ermahnungen, Zusatzaufgaben, Eintrag ins Klassenbuch, Nacharbeit am Nachmittag, Auszeiten in einem beaufsichtigten Raum, Hinweis an die Eltern.“[4]
[1a] „Wer die Hausaufgabe nun zum dritten Mal nicht vorweisen kann, bleibt an einem festgelegten Nachmittag etwas länger in der Schule – zur sogenannten Nacharbeit.“[5]
[1a] „Eine Nacharbeit von verpassten Inhalten unter Aufsicht nach vorheriger Benachrichtigung der Eltern kann den Schülerinnnen ebenfalls auferlegt werden.“[6]
[1a] „Schon nach wenigen Wochen hat das Mädchen wiederholt seine Hausaufgaben nicht erledigt und wird von Ihnen an einem Nachmittag zur Nacharbeit bestellt.“[7]
[1b] „Der Arbeitnehmer kann also durch Nacharbeit das Wertguthaben wieder aufbauen.“[8]
[1b] „Alternativ kann der Arbeitgeber auch auf die Nacharbeit verzichten und das Wertguthaben entsprechend erhöhen.“[9]
[1b] „Wegen der vereinbarten Nacharbeit muss der Arbeitnehmer das fehlende Wertguthaben erarbeiten. Die Nacharbeit ist unmittelbar nach der Arbeitsphase zu leisten.“[10]
[1b] „Für Ausfallzeiten in der Arbeitsphase, für die ein Anspruch auf Kurzarbeitergeld oder Winterausfallgeld besteht, ist der Arbeitnehmer nicht zur Nacharbeit verpflichtet.“[11]
[1b] „Die Nacharbeit wird sich in der Mehrzahl der Fälle als unpraktikabel erweisen, sei es dass der Arbeitsplatz in der Freistellungsphase bereits wieder besetzt ist, sei es, dass er entfallen ist, sei es dass der Arbeitnehmer zu einer Nacharbeit nicht motiviert ist und den Betrieb im Zweifel nur stört.“[12]
[1b] „Ist auf Ihr Arbeitsverhältnis ein Tarifvertrag anwendbar, überprüfen Sie, ob Sie hierdurch zur Nacharbeit der ausgefallenen Arbeit verpflichtet sind; das ist üblich.“[13]
[2] „Der vom Vermieter dem Mieter im Rahmen der §§ 3 Abs 1 und 3, 8 Abs 3 MRG zu ersetzende Aufwand für Vor‐ und Nacharbeiten umfasst auch das nach Art und Umfang der aufgetragenen Erhaltungsarbeiten notwendige Entfernen der Fahrnisse aus dem Objekt und deren nachfolgende Wiedereinbringung.“[14]
[2] „Voraussetzung sei allerdings, dass es eine entsprechende Regelung im Arbeitsvertrag gibt und die Nacharbeit in einem angemessenen Verhältnis zur Arbeitszeit steht.“[15]
[2a] „So werden aktuell mit Hilfe von künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen Lösungen erprobt, um die hohe manuelle Nacharbeit bei der automatischen Rechnungsprüfung zu verringern.“[16]
[2a] „Einbezogen sind hier neben den Arbeits- auch Rüst- und Kontrollzeiten sowie Nacharbeit.“[17]
[2a] „Neben der allgemeinen Qualitätssicherung, die sich um kleinere Nacharbeiten kümmert, gibt es auch noch die Qualitätssicherung der Fachbereiche.“[18]
[2a] „Zur Nahrungszubereitung werden im allgemeinen die Vor- und Zubereitung von kalten und warmen Speisen, von Backwaren sowie von Getränken gezählt. Ferner umfaßt dieser Bereich Vor- und Nacharbeiten wie etwa den den Tisch decken und abdecken, die Mahlzeiten anrichten und auftragen sowie die Vorratshaltung.“[19]
[2a] „Problematisch sind für den Verfassungsrechtler auch die ständigen Nacharbeiten an der Verfassung, die diese entwerten.“[20]
[2a] „Später, dank der Nacharbeit von Mitarbeitern, werden es neun Punkte sein.“[21]
[2a] „Wird die Genauigkeit der Vorarbeit übertrieben, so wachsen ihre Kosten, ohne daß deshalb die Nacharbeit billiger wird; die Ausgaben für die Herstellung der Passung nehmen zu.“[22]
[2b] „Zum anderen hätte eine sofortige Nacharbeit im Rahmen der Mitarbeiterveranstaltung aufgrund der hohen Teilnehmerzahl einen beträchtlichen zeitlichen und finanziellen Aufwand bedeutet.“[23]
[2b] „An eine biologische Exkursion mit darauffolgender Nacharbeit im Klassenzimmer schlossen wir zwei Einheiten aus dem Bereich Physik an.“[24]
[2b] „Es gilt die Nacharbeit unmittelbar nach der Messe anzugehen.“[25]
[2b] „Ein Blick auf die Regelung in den Sommerferien zeigt, dass Unterrichtende mindestens die erste Ferienwoche zur Nacharbeit brauchen.“[26]
[2b] „Welche offenen Fragen haben sich bei der Nacharbeit zum Seminar ergeben?“[27]
[2c] „Nacharbeit und Reparatur sind schwierig und das Leitkleben verursacht höhere Materialkosten.“[28]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[2c] Wikipedia-Artikel „Rework
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Nacharbeit
[*] canoonet „Nacharbeit
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Nacharbeit
[(2c)] The Free Dictionary „Nacharbeit
[2] Duden online „Nacharbeit
[2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Nacharbeit
[2] Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 „Nacharbeit

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Rework
  2. Österreichische Schulordnungsverordnung, § 8. (1), abgerufen am 12. Februar 2017
  3. Deutscher Wikipedia-Artikel „Nachsitzen“ (Stabilversion)
  4. Was ist erlaubt und was nicht?. Disziplin in der Schule. In: FOCUS Online. ISSN 0943-7576 (URL, abgerufen am 9. Februar 2017).
  5. Evelyn Rüdiger-Koetje: 77 Tipps für ein erfolgreiches Referendariat. Einfach, effektiv, praxiserprobt. Auer, 2014 (Zitiert nach Google Books)
  6. Gisela Steins, Verena Welling: Sanktionen in der Schule. Grundlagen und Anwendung. Springer, 2009, Seite 111 (Zitiert nach Google Books)
  7. Benedikt Wisniewski: Psychologie für die Lehrerbildung. UTB, 2016, Seite 197 (Zitiert nach Google Books)
  8. Bernhard Langenbrinck, Peter Litzka, Sabine Kulok: Altersteilzeit im öffentlichen Dienst für Tarifbeschäftigte. Handbuch für die Praxis. Hüthig Jehle Rehm, 2008, Seite 132 (Zitiert nach Google Books)
  9. Christiane Droste-Klempp: Schnelleinstieg Altersteilzeit. Haufe-Lexware, 2008, Seite 150 (Zitiert nach Google Books)
  10. Stefan Allary, Dietmar Olschewski, Heinrich Waldhorst: Die neue Altersteilzeit. Haufe-Lexware, 2005, Seite 97 (Zitiert nach Google Books)
  11. Lothar Platzer: Tarifverträge Arbeitsrecht Bau 2014/2015. Ernst Vögel, Stamsried 2014, Seite 194 (Zitiert nach Google Books)
  12. Kai Jungjohann: Vorruhestand – Altersteilzeit – Kündigung. Die arbeits- und sozialrechtliche Stellung älterer Arbeitnehmer bei Restruktierungsmassnahmen im Betrieb und Unternehmen. expert, 2002, Seite 176 (Zitiert nach Google Books)
  13. Jost Scholl: So nicht! Der Arbeitnehmer-Ratgeber. Vom Profi für die Praxis. – Books on Demand, 2017, Seite 105 (Zitiert nach Google Books)
  14. Rechtssatz des österreichischen Obersten Gerichtshofs vom 2. Dezember 2010
  15. Umziehen ist Teil der Arbeitszeit. In: sueddeutsche.de. 3. August 2015, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 9. Februar 2017).
  16. Porsche will massiv in Entwicklung digitaler Dienste investieren. In: Der Standard digital. 25. Januar 2017 (URL, abgerufen am 11. Februar 2017).
  17. Klaus Deckert (Herausgeber): Vital mit KOPF. Wertschöpfung durch Wissensmanagement. Springer, 2013, Seite 109 (Zitiert nach Google Books)
  18. Wikibooks-Buch „Wikipedia in der Schule/ Hintergründe/ Qualitätssicherung“ (Stabilversion)
  19. Volker Teichert: Das informelle Wirtschaftssystem. Analyse und Perspektiven der wechselseitigen Entwicklung von Erwerbs- und Eigenarbeit. Springer, 2013, Seite 147 (Zitiert nach Google Books)
  20. Meret Baumann: Die Verfassung als ewige Baustelle. In: NZZOnline. 27. Mai 2013, ISSN 0376-6829 (URL, abgerufen am 9. Februar 2017).
  21. Majid Sattar: „Nein, es gibt keinen Kompromiss“. In: FAZ.NET. 16. Oktober 2007, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 11. Februar 2017).
  22. Alfons Finkelstein: Prüfung der Arbeitsgenauigkeit von Werkzeugmaschinen. Springer, 1911, Seite 1 (Zitiert nach Google Books)
  23. Stefanie Teichmann: Unternehmenstheater zur Unterstützung von Veränderungsprozessen. Wirkungen, Einflussfaktoren, Vorgehen. Springer, 2013, Seite 232 (Zitiert nach Google Books)
  24. Dorothea Blendinger, Marlene Diehnelt: Kooperation zwischen Klassen. Voneinander lernen in heterogenen Gruppen. Julius Klinkhardt, 2003, Seite 64 (Zitiert nach Google Books)
  25. Dirk Kreuter: Erfolgreich akquirieren auf Messen. In fünf Schritten zu neuen Kunden. Springer, 2010, Seite 129 (Zitiert nach Google Books)
  26. «Lehrer haben viel Freizeit». Montagsklischee. In: NZZOnline. ISSN 0376-6829 (Autor=Alexandra Kohler URL, abgerufen am 2014).
  27. Rolf Th. Stiefel: Personalentwicklung KMU. Innovationen durch praxiserprobte Konzepte. Springer, 2014, Seite 56 (Zitiert nach Google Books)
  28. Gerald Zickert: Leiterplatten. Stromlaufplan, Layout und Fertigung – Ein Lehrbuch für Einsteiger. Carl Hanser, 2015, Seite 191 (Zitiert nach Google Books)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Nachtarbeit