Mysterienspiel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mysterienspiel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Mysterienspiel

die Mysterienspiele

Genitiv des Mysterienspieles
des Mysterienspiels

der Mysterienspiele

Dativ dem Mysterienspiel
dem Mysterienspiele

den Mysterienspielen

Akkusativ das Mysterienspiel

die Mysterienspiele

Worttrennung:

Mys·te·ri·en·spiel, Plural: Mys·te·ri·en·spie·le

Aussprache:

IPA: [mʏsˈteːʁiənˌʃpiːl]
Hörbeispiele:
Reime: -eːʁiənʃpiːl

Bedeutungen:

[1] Theater: geistliches Spiel in verschiedenen Religionen, das Stoffe aus dem Leben heiliger Gestalten und Schutzgottheiten behandelt

Synonyme:

[1] Mysterium

Oberbegriffe:

[1] Schauspiel, Drama

Unterbegriffe:

[1] Weihnachtsspiel

Beispiele:

[1] „Im Mittelalter gab es eine weit größere Anzahl spielerischer Vergnügungen, als man sich allgemein vorstellt: Glücks- und Gesellschaftsspiele, Sport und Musik, Maskenbälle auf offener Straße, Mysterienspiele und zeremonielle Jagden mit eingerechnet.“[1]
[1] „Mysterienspiele überführen die ungreifbaren Naturgewalten und angstmachenden Geschöpfe der Phantasie in sichtbare Gestalten, mit denen man spielerisch umgehen, die man hofieren, verspotten und von stärkeren Schutzgottheiten symbolisch vertreiben oder vernichten lassen kann.“[2]
[1] "In den Mammisi wurde die Geburt des Gottessohnes und des mit ihm identifizierten Königs rituell nachvollzogen, d. h. in der Form von Mysterienspielen."[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Mysterienspiel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mysterienspiel
[1] canoo.net „Mysterienspiel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMysterienspiel
[1] The Free Dictionary „Mysterienspiel
[1] wissen.de – Wörterbuch „Mysterienspiel
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Mysterienspiel“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Mysterienspiel
[1] Duden online „Mysterienspiel
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1180.
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 700.

Quellen:

  1. Walter Endrei: Spiele und Unterhaltung im alten Europa. Dausien, Hanau 1988, ISBN 3-7684-1739-5, Seite 5.
  2. Siegbert A. Warwitz, Anita Rudolf: Vom Sinn des Spielens. Reflexionen und Spielideen. Schneider, Baltmannsweiler 2016, ISBN 978-3-8340-1664-5, Seite 12.
  3. Emma Brunner-Traut, Vera Heil: Ägypten. Kohlhammer, Stuttgart 1966, Seite 170.