Myon

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Myon (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Myon die Myonen
Genitiv des Myons der Myonen
Dativ dem Myon den Myonen
Akkusativ das Myon die Myonen

Worttrennung:

My·on, Plural: My·o·nen

Aussprache:

IPA: [ˈmyːɔn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Myon (Info)
Reime: -yːɔn

Bedeutungen:

[1] Physik, speziell Teilchenphysik: ein Elementarteilchen aus der Gruppe der Leptonen; verwandt mit dem Elektron
[2] Biologie, Medizin: kleinste Funktionseinheit eines Muskels

Symbole:

[1] μ-

Herkunft:

Entlehnung aus dem Englischen vom gleichbedeutenden myon → en (nach seinem Symbol „μ“)[1]

Synonyme:

[1] My-Lepton (früher fälschlicherweise auch „My-Meson“)

Gegenwörter:

[1] Antimyon

Oberbegriffe:

[1] Elementarteilchen, Fermion, Lepton

Beispiele:

[1] Myonen können, genauso wie Elektronen, um Atomkerne kreisen.
[1] Das Myon war das erste Elementarteilchen, das außerhalb eines Atomes gefunden wurde.
[2] Ein Muskel besteht aus mehreren Myonen.

Wortbildungen:

[1] Myonium, Myon-Neutrino

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Myon
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Myon
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMyon
[1] The Free Dictionary „Myon
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Myon“ auf wissen.de
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Myon
[1] Duden online „Myon
[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1180.
[1, 2] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 699.

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 914, Eintrag „Myon“.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Mohn