Muttermal

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Muttermal (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Muttermal

die Muttermale

Genitiv des Muttermals
des Muttermales

der Muttermale

Dativ dem Muttermal
dem Muttermale

den Muttermalen

Akkusativ das Muttermal

die Muttermale

Worttrennung:
Mut·ter·mal, Plural: Mut·ter·ma·le

Aussprache:
IPA: [ˈmuːtɐˌmaːl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Muttermal (Info)

Bedeutungen:
[1] Medizin: gutartige, meist pigmentierte Wucherung der Haut

Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Mutter und Mal

Synonyme:
[1] Geburtsmal, Leberfleck, Pfefferfleck, Naevus/Nävus

Oberbegriffe:
[1] Pigmentstörung

Unterbegriffe:
[1] Hexenmal

Beispiele:
[1] Auch dunkle Muttermale sind meist gutartig.
[1] „Mir gegenüber sitzt ein Mädchen mit Muttermalen an den Beinen, die die Farbe von Trauben haben.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Muttermal
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Muttermal
[1] canoonet „Muttermal
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMuttermal

Quellen:

  1. James Salter: Ein Spiel und ein Zeitvertreib. Roman. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2000, ISBN 3-499-22440-2, Seite 8. Englisches Original 1967.