Muskete

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Muskete (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Muskete

die Musketen

Genitiv der Muskete

der Musketen

Dativ der Muskete

den Musketen

Akkusativ die Muskete

die Musketen

[1] Muskete

Worttrennung:

Mus·ke·te, Plural: Mus·ke·ten

Aussprache:

IPA: [ˌmʊsˈkeːtə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Muskete (Info)
Reime: -eːtə

Bedeutungen:

[1] schweres, langes Vorderladergewehr mit glattem (zuglosen) Lauf

Herkunft:

im 16. Jahrhundert entlehnt von spanisch mosquete → es, französisch mousquet → fr, italienisch moschetto → it (fachsprachlich älter »Sperber«), denen lateinisch musca → la „Fliege“ zugrunde liegt. „Die Übertragung auf die Waffe nach der Wirksamkeit des Sperbers bei der Beizjagd“.[1]

Oberbegriffe:

[1] Gewehr, Handfeuerwaffe, Feuerwaffe, Waffe

Beispiele:

[1] Mit seiner Muskete kann er gut umgehen.
[1] Die wichtigste Waffe wurde die Muskete, und er vermehrte die Kontingente der Musketiere auf Kosten der Pikenträger.[2]
[1] „Da er fürchtete, sein Schiff könne angegriffen werden, befahl Kapitän Mary, die Decks gefechtsklar zu machen, die Musketen zu laden und die Kanonen feuerbereit zu halten.“[3]
[1] „Und im selben Augenblick, in dem ich die Stimme erkannte, trat Kapitän Smollett auch schon mit einer Muskete im Anschlag hinter dem Felsen hervor und mit ihm drei Soldaten.“[4]
[1] „Kinkel erscheint mit einer Muskete, Schurz mit Säbel und Kugelbüchse, diese jedoch ohne Munition.“[5]

Redewendungen:

[1] von der Muskete an

Wortbildungen:

[1] Musketenkugel, Musketenschuss, Musketier

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Muskete
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Muskete
[*] canoonet „Muskete
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMuskete
[1] The Free Dictionary „Muskete

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Muskete“, Seite 639.
  2. Wikipedia-Artikel „Infanterie“, Bearbeitungsstand: 3. November 2010, 13:05 UTC.
  3. Robert Harms: Das Sklavenschiff. Eine Reise in die Welt des Sklavenhandels. C. Bertelsmann Verlag, ohne Ort 2004, ISBN 3-570-00277-2, Seite 155.
  4. John Goldsmith: Die Rückkehr zur Schatzinsel. vgs verlagsgesellschaft, Köln 1987, ISBN 3-8025-5046-3, Seite 29. Englisches Original „Return to Treasure Island“ 1985.
  5. Ulrich Meyer-Doerpinghaus: Am Zauberfluss. Szenen aus der rheinischen Romantik. zu Klampen, Springe 2015, ISBN 978-3-86674-514-8, Zitat Seite 210.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Muskat, Muschkote