Mondnacht

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mondnacht (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Mondnacht

die Mondnächte

Genitiv der Mondnacht

der Mondnächte

Dativ der Mondnacht

den Mondnächten

Akkusativ die Mondnacht

die Mondnächte

Worttrennung:

Mond·nacht, Plural: Mond·näch·te

Aussprache:

IPA: [ˈmoːntˌnaxt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Mondnacht (Info)

Bedeutungen:

[1] Nacht, die vom am Himmel gut sichtbaren Mond erhellt wird

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Mond und Nacht

Oberbegriffe:

[1] Nacht

Beispiele:

[1] „Der Mond war in der dunklen Tagesphase der Hoffnungsanker. Deshalb wird die Geburt von Jesus Christus häufig in einer Mondnacht dargestellt.“[1]
[1] „Für so manche Mondnacht kehren wir in diesen Garten Eden zurück.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mondnacht
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Mondnacht
[1] The Free Dictionary „Mondnacht
[1] Duden online „Mondnacht
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMondnacht
[1] wissen.de – Wörterbuch „Mondnacht
[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Mondnacht

Quellen:

  1. Tobias Prüwer: Licht der Nacht. In: FreiePresse.de. 16. Februar 2019, ISSN 1180-6834 (URL, abgerufen am 19. Februar 2019).
  2. Christian Graf von Krockow: Die Stunde der Frauen. Bericht Pommern 1944 bis 1947. Nach einer Erzählung von Libussa Fritz-Krockow. 11. Auflage. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart/München 2000, ISBN 3-421-06396-6, Seite 162. Erstauflage 1988.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Mordnacht