Monade

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Monade (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Monade

die Monaden

Genitiv der Monade

der Monaden

Dativ der Monade

den Monaden

Akkusativ die Monade

die Monaden

Worttrennung:
Mo·na·de, Plural: Mo·na·den

Aussprache:
IPA: [moˈnaːdə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Monade (Info)
Reime: -aːdə

Bedeutungen:
[1] Philosophie: das Einfache, Unteilbare, Nichtzusammengesetzte
[2] Informatik: ein Monoid in der Kategorie der Endofunktoren. (Vgl. Monade in der Wikipedia)
[3] Informatik, APL: ein Verb (Funktion) mit einem Argument

Herkunft:
über lateinisch monas aus griechisch μονάς (monás) „Einzelheit[1]

Beispiele:
[1]

Wortbildungen:
Monadenlehre, Monadologie, monadisch (Adjektiv)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 24. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-70924-3, Seite 700
[1] Wikipedia-Artikel „Monade (Philosophie
[2] Wikipedia-Artikel „Monade (Informatik)
[2] Wikipedia-Artikel „Monade (Kategorientheorie)
[3] Wikipedia-Artikel „APL (Programmiersprache)
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Monade
[*] canoonet „Monade
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMonade

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 895.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Monate