Mitteljiddisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mitteljiddisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2 Plural
Nominativ (das) Mitteljiddisch das Mitteljiddische
Genitiv (des) Mitteljiddisch
(des) Mitteljiddischs
des Mitteljiddischen
Dativ (dem) Mitteljiddisch dem Mitteljiddischen
Akkusativ (das) Mitteljiddisch das Mitteljiddische

Anmerkung:

Die Form „das Mitteljiddische“ wird nur mit bestimmtem Artikel verwendet. Die Form „Mitteljiddisch“ wird sowohl mit als auch ohne bestimmten Artikel verwendet.

Worttrennung:

Mit·tel·jid·disch, das Mit·tel·jid·di·sche, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈmɪtəlˌjɪdɪʃ], [ˈmɪtəlˌjɪdɪʃə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Jiddisch vom 16. bis Mitte des 18. Jahrhunderts

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem gebundenen Lexem mittel- und dem Substantiv Jiddisch

Sinnverwandte Wörter:

[1] Judendeutsch, Jüdischdeutsch

Gegenwörter:

[1] Altjiddisch, Neujiddisch

Oberbegriffe:

[1] Jiddisch

Beispiele:

[1] „Es werden drei Perioden der jiddischen Sprach- und Literaturgeschichte unterschieden: Altjiddisch (12.Jh. - 1500), Mitteljiddisch (1500 - 1750), Neujiddisch (seit 1750).“[1]
[1] „Ebenso neueren Ursprungs ist die chronologische Unterteilung Urjiddisch (bis 1250), Altjiddisch (bis 1500), Mitteljiddisch (bis 1750) und Neujiddisch (seit 1750).“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Andrea Fiedermutz, Universität Innsbruck: Jiddisch. Seite 175-182: Mitteljiddisch Seite 176. Aufgerufen am 23.5.14.

Quellen:

  1. Harald Haarmann: Kleines Lexikon der Sprachen. Von Albanisch bis Zulu. Beck, München 2001, Seite 197. ISBN 3-406-47558-2. Abkürzungen aufgelöst. Abkürzungen aufgelöst.
  2. Arndt Kremer: Deutsche Juden - deutsche Sprache. Jüdische und judenfeindliche Sprachkonzepte und -konflikte 1893-1933. de Gruyter, Berlin 2007, ISBN 978-3-11-019603-0, Seite 242 Aufgerufen am 22.5.14.