Mittelhirn

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mittelhirn (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Mittelhirn

die Mittelhirne

Genitiv des Mittelhirnes
des Mittelhirns

der Mittelhirne

Dativ dem Mittelhirn
dem Mittelhirne

den Mittelhirnen

Akkusativ das Mittelhirn

die Mittelhirne

Worttrennung:

Mit·tel·hirn, Plural: Mit·tel·hir·ne

Aussprache:

IPA: [ˈmɪtl̩ˌhɪʁn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Anatomie: Teil des Gehirns zwischen Hinterhirn und Zwischenhirn [1]

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus mittel- und dem Substantiv Hirn

Synonyme:

[1] Mesencephalon (anatomisch, wissenschaftlicher Fachbegriff)

Oberbegriffe:

[1] Hirn

Beispiele:

[1] „Er selbst wollte eigentlich auch nicht, die Tat vollzog sich aber trotz seines Nichtwollens gewissermaßen automatisch, sie vollzog sich hauptsächlich unter Beteiligung seines Mittelhirns: Er war nämlich stark alkoholisiert.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Mittelhirn
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mittelhirn
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMittelhirn

Quellen:

  1. nach: Adolf Faller: Der Körper des Menschen. Einführung in Bau und Funktion. 11., durchgesehene Auflage. Thieme, Stuttgart/New York 1988, ISBN 3-13-329711-2, Seite 339.
  2. Alfred Döblin: Berlin Alexanderplatz. Die Geschichte vom Franz Biberkopf. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1965, ISBN 3-423-00295-6, Seite 192. Erstveröffentlichung 1929.