Mitrailleuse

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mitrailleuse (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Mitrailleuse die Mitrailleusen
Genitiv der Mitrailleuse der Mitrailleusen
Dativ der Mitrailleuse den Mitrailleusen
Akkusativ die Mitrailleuse die Mitrailleusen
[1] Eine Mitrailleuse.

Worttrennung:

Mi·t·rail·leu·se, Plural: Mi·t·rail·leu·sen

Aussprache:

IPA: [mitʁaˈjøːzə], [mitʁalˈjøːzə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Mitrailleuse (Info)
Reime: -øːzə

Bedeutungen:

[1] französisches Geschütz, das im Deutsch-Französischen Krieg 1870/1871 eingesetzt wurde und in schneller Folge aus mehreren Läufen Salven abfeuern konnte; Vorläufer des Maschinengewehrs

Herkunft:

Mitrailleuse ist eine Entlehnung aus dem gleichbedeutenden französischen mitrailleuse → fr.[1]

Oberbegriffe:

[1] Geschütz

Beispiele:

[1] „Nachdem mit der Einführung der gezogenen Rohre die Wirksamkeit des Kartäschschusses Einbusse erlitt, hatte das Streben, diese Lücke der artilleristischen Feuerwirkung auszufüllen, die Einführung der Mitrailleuse zu Folge.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Mitrailleuse
[1] Duden online „Mitrailleuse
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Mitrailleuse“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Mitrailleuse

Quellen:

  1. Dieter Baer und wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion; Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 2. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2000, ISBN 3-411-04162-5, „Mitrailleuse“, Seite 884.
  2. Die taktischen Lehren des Krieges 1870–1871. Verlag der Redaction, Wien 1872, Seite 77 (Google Books).