Missgeschick

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Missgeschick (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Missgeschick

die Missgeschicke

Genitiv des Missgeschicks
des Missgeschickes

der Missgeschicke

Dativ dem Missgeschick

den Missgeschicken

Akkusativ das Missgeschick

die Missgeschicke

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Mißgeschick

Worttrennung:

Miss·ge·schick, Plural: Miss·ge·schi·cke

Aussprache:

IPA: [ˈmɪsɡəˌʃɪk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Missgeschick (Info)

Bedeutungen:

[1] nachteiliges Ergebnis einer Handlung

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Präfix miss- und dem Substantiv Geschick

Sinnverwandte Wörter:

[1] Fauxpas, Fehler, Fehlgriff, Malheur, Missgriff, Panne, Pech, Pleite

Beispiele:

[1] „Der gute Ortega war sehr verbindlich, obwohl ich überzeugt war, daß unser Mißgeschick und die lange Liegezeit für ihn nichts weiter bedeuteten, als eine ärgerliche Verzögerung der Geschäfte.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] kleines/großes Missgeschick

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Missgeschick
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Missgeschick
[1] canoonet „Missgeschick
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMissgeschick
[1] The Free Dictionary „Missgeschick
[1] Duden online „Missgeschick

Quellen:

  1. Claus D. Wagner: An der Kette in Puerto Limon. Das dramatische Schicksal einer deutschen Schiffsbesatzung. Kabel, Hamburg 1996, ISBN 3-8225-0361-4, Seite 83