Militärfahrzeug

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Militärfahrzeug (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Militärfahrzeug

die Militärfahrzeuge

Genitiv des Militärfahrzeuges
des Militärfahrzeugs

der Militärfahrzeuge

Dativ dem Militärfahrzeug
dem Militärfahrzeuge

den Militärfahrzeugen

Akkusativ das Militärfahrzeug

die Militärfahrzeuge

[1] Computergrafik eines Militärfahrzeugs (Geländewagen mit Raketenwerfer)

Worttrennung:

Mi·li·tär·fahr·zeug, Plural: Mi·li·tär·fahr·zeu·ge

Aussprache:

IPA: [miliˈtɛːɐ̯faːɐ̯ˌt͡sɔɪ̯k]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Fahrzeug, das für militärische Zwecke bestimmt ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Militär und Fahrzeug

Oberbegriffe:

[1] Fahrzeug

Beispiele:

[1] „Am Straßenrand standen ein paar hochbetagte, zerschundene Autos, und hin und wieder durchkreuzte ein israelisches Militärfahrzeug den Ort, von vielen undurchdringlichen Blicken begleitet.“[1]
[1] „Allein steht er in einem offenen Wagen – getreu der gaullistische Tradition hat Emmanuel Macron ein Militärfahrzeug gewählt – und winkt seinem seit dem Morgengrauen wartenden Volk mit sparsamen Bewegungen zu.“[2]
[1] „Militärfahrzeuge fuhren über Lehmstraßen, vorbei an eng zusammengedrängten Steinhäusern, unsere Route war voller Soldaten und Zivilisten, die hin und her liefen, wie von Nirgendwo nach Nirgendwo.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Militärfahrzeug
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Militärfahrzeug
[*] canoonet „Militärfahrzeug
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMilitärfahrzeug
[1] Duden online „Militärfahrzeug

Quellen:

  1. Angelika Schrobsdorff: Jericho. Eine Liebesgeschichte. Dritte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1998, ISBN 3-423-12317-6, Seite 23.
  2. Pascale Hugues: Deutschland à la française. Rowohlt, Reinbek 2017, ISBN 978-3-498-03032-2, Seite 8f. Französisches Original 2017.
  3. Lizzie Doron: Warum bist du nicht vor dem Krieg gekommen?. 6. Auflage. Jüdischer Verlag im Suhrkamp Verlag, Frankfurt 2015, ISBN 978-3-518-45769-6, Seite 68. Hebräisches Original 1998.