Mikrofaser

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mikrofaser (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Mikrofaser

die Mikrofasern

Genitiv der Mikrofaser

der Mikrofasern

Dativ der Mikrofaser

den Mikrofasern

Akkusativ die Mikrofaser

die Mikrofasern

Alternative Schreibweisen:

Microfaser

Worttrennung:

Mi·k·ro·fa·ser, Plural: Mi·k·ro·fa·sern

Aussprache:

IPA: [ˈmiːkʁoˌfaːzɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Mikrofaser (Info)

Bedeutungen:

[1] Stoff aus besonders dünnen und leichten Fäden aus Kunststoff, der beispielsweise für Funktionskleidung, wie Sportbekleidung, verwendet wird; Gebrauch: häufig im Plural

Herkunft:

Ableitung von Faser mit dem Präfix mikro-

Sinnverwandte Wörter:

[1] Mikrokunststoff, Mikroplastik

Oberbegriffe:

[1] Faser

Beispiele:

[1] „Als Mikrofaser werden Fasern bezeichnet, die besonders fein sind. So wiegen 10.000 Meter Mikrofaser maximal ein Gramm.“[1]
[1] „»Wir wissen […], dass diese synthetischen Mikrofasern oder Mikrokunststoffe nicht in der Umwelt sein sollten. Wenn sie nicht da sind, dann können sie auch keinen Schaden anrichten.«“[2]
[1] „»Derzeitig wissen die Verbraucher unglaublich wenig. Sie wissen nicht, dass Textilien aus Erdöl sind und diese Mikrofasern sich nicht abbauen […]«“[3]
[1] „H&M schreibt: »Wir sind besorgt um die Auswirkungen der Mikrofasern auf die Umwelt.«“[4]
[1] „Kunststoffe stecken aber auch in so manchem Kleidungsstück: Vor allem in atmungsaktiver Sportbekleidung. Dort haben sogenannte Mikrofasern die Naturfasern weitgehend verdrängt. Die synthetischen Fasern können winddicht, atmungsaktiv und wasserabweisend zugleich sein.“[5]
[1] „Leichte Mikrofaser transportiert den Schweiß im Gegensatz zu Baumwolle nach außen. Der Stoff bleibt angenehm trocken.“[6]
[1] „Mikrofaser […] hat eine sehr gute Wasseraufnahme, eignet sich aber nur für ganz glatte Böden, weil sie schlechter gleitet.“[7]
[1] „Schuf sie [Anmerkung: die Designerin Christa de Carouge] früher Kleider in Seide oder Cashmere, sind viele ihrer heutigen Stücke etwa aus Mikrofasern – natürlich in Schwarz.“[8]
[1] „[Die] Schlafsäcke lässt er aus sehr leichten Mikrofasern aus Polyester fertigen.“[9]
[1] „[…] normale Stoffe oder Papiertaschentücher können die empfindlichen Brillengläser zerkratzen. Verwenden Sie stattdessen spezielle Brillenputztücher aus Mikrofasern.[10]
[1] „CTTN-Laborantin Sandra Grucker befeuchtet die Tücher mit exakt 6,1 Gramm Wasser pro 100 cm2 Mikrofaser - und misst danach die Trockungsdauer. Hier gibt es kaum Unterschiede, alle Tücher sind nach rund 3 Stunden wieder einsatzfähig.“[11]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Präposition: aus Mikrofasern
[1] mit Adjektiv: leichte/dünne Mikrofasern

Wortbildungen:

[1] Mikrofaserbettwäsche, Mikrofaserdecke, Mikrofaserfüllung, Mikrofaserputztuch, Mikrofaserschwamm, Mikrofaserschwämmchen, Mikrofasershirt, Mikrofaserstaubtuch, Mikrofasertuch, Mikrofaservlies

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Mikrofaser
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mikrofaser
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMikrofaser
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Mikrofaser
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Mikrofaser
[1] Duden online „Mikrofaser
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Mikrofaser“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Artikel „Was sind Mikrofasern

Quellen:

  1. Fensterputzen: Welche Methode ist die beste?. In: Norddeutscher Rundfunk. 18. März 2016 (URL, abgerufen am 27. Dezember 2019).
  2. Samantha Early: Mikroplastik: Stoffwindeln als Lösung oder Teil des Problems?. In: Deutsche Welle. 19. November 2019 (URL, abgerufen am 27. Dezember 2019).
  3. Gero Rueter: Plastikmüll: Wo stehen wir und wie können wir Mikroplastik vermeiden?. In: Deutsche Welle. 19. März 2019 (URL, abgerufen am 27. Dezember 2019).
  4. Charlotte Michel, Angelo Zehr: Schweiz - Wir schmieren uns Flüssig-Plastik auf die Haut. In: Schweizer Radio und Fernsehen. 18. Oktober 2016 (URL, abgerufen am 27. Dezember 2019).
  5. Plastik ohne Ende? – Moderne Kunststoffe im Alltag. In: Bayerischer Rundfunk. 30. Juli 2017 (URL, abgerufen am 27. Dezember 2019).
  6. Hitzewelle – 9 Tipps für die heißen Tage. In: Bayerischer Rundfunk. 3. Juni 2019 (URL, abgerufen am 27. Dezember 2019).
  7. Praktischer Einsatz – Mit einem Wisch.... In: Südwestrundfunk. 11. Juni 2019 (URL, abgerufen am 27. Dezember 2019).
  8. Christa de Carouge: Tapas-Orgie zum 80. Geburtstag. In: Schweizer Radio und Fernsehen. 5. August 2016 (Sendereihe: Glanz und Gloria, URL, abgerufen am 27. Dezember 2019).
  9. Thomas Wagner: Daunenschlafsack oder Hightechfaser. Komfort und Umweltfreundlichkeit moderner Outdoorprodukte. In: Deutschlandradio. 13. Juli 2012 (Deutschlandfunk / Köln, Sendereihe: Umwelt und Verbraucher, URL, abgerufen am 27. Dezember 2019).
  10. Augenheilkunde – Brillengläser - Tipps zur Auswahl und Pflege. In: Bayerischer Rundfunk. 26. März 2019 (URL, abgerufen am 27. Dezember 2019).
  11. David Jans: Auch günstige Mikrofasertücher reinigen gut. In: Schweizer Radio und Fernsehen. 29. Oktober 2013 (Sendereihe: Kassensturz, URL, abgerufen am 27. Dezember 2019).
  12. Englischer Wikipedia-Artikel „microfiber
  13. Französischer Wikipedia-Artikel „microfibre
  14. Italienischer Wikipedia-Artikel „microfibra
  15. Schwedischer Wikipedia-Artikel „mikrofiber
  16. Spanischer Wikipedia-Artikel „microfibra