Messerwunde

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Messerwunde (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Messerwunde

die Messerwunden

Genitiv der Messerwunde

der Messerwunden

Dativ der Messerwunde

den Messerwunden

Akkusativ die Messerwunde

die Messerwunden

Worttrennung:

Mes·ser·wun·de, Plural: Mes·ser·wun·den

Aussprache:

IPA: [ˈmɛsɐˌvʊndə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] durch ein Messer hervorgerufene Verletzung

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Messer und Wunde

Oberbegriffe:

[1] Stichwunde, Wunde

Beispiele:

[1] „Ein US-Tourist hat versucht, konservierte Körperteile aus Thailand mit der Post nach Hause zu schicken – darunter ein Kinderkopf, ein Babyfuß und ein Herz mit einer Messerwunde.[1]
[1] „Das blutende Opfer kommt mit Messerwunden in eine Klinik, ihm wird in einer Not-OP das Leben gerettet.“[2]
[1] „Die Polizeigewerkschaft forderte zudem, dass die Krankenhäuser jede Messerwunde der Polizei mitteilen.“[3]
[1] „Die Chirurgen im Hafenkrankenhaus sind Spezialisten für Messerwunden.[4]
[1] „Im Fall einer Messerwunde handelt es sich um glatte Wundränder, die sehr gut verheilen.“[5]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Messerwunde
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMesserwunde

Quellen:

  1. Aus aller Welt. In: Berliner Morgenpost Online. ISSN 0949-5126 (URL, abgerufen am 27. Februar 2015).
  2. Mysteriöser Mordanschlag am Alex. In: Bild.de. (URL, abgerufen am 27. Februar 2015).
  3. Messerstechereien in London: Lehrer und Parkwächter bestellen Schutzwesten. In: Spiegel Online. ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 27. Februar 2015).
  4. Kranke Kliniken. In: Zeit Online. ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 27. Februar 2015).
  5. Jagen weltweit.de: Erste Hilfe am Ende der Welt. Abgerufen am 27. Februar 2015.