Menthol

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Menthol (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Menthol

Genitiv des Menthols

Dativ dem Menthol

Akkusativ das Menthol

[1] Strukturformel des Menthols

Worttrennung:

Men·thol, kein Plural

Aussprache:

IPA: [mɛnˈtoːl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Menthol (Info)
Reime: -oːl

Bedeutungen:

[1] Chemie: chemischer Stoff mit starkem Minzgeschmack

Abkürzungen:

[1] C10H20O

Herkunft:

Kunstwort des 19. Jahrhunderts aus lateinisch mentha → la/menta → laMinze“ und dem chemischen Suffix für Alkohole -ol, einer Abkürzung von lateinisch oleum → laÖl[1]

Synonyme:

[1] Pfefferminzöl; wissenschaftlich: 2-Isopropyl-5-methylcyclohexanol; IUPAC: 5-Methyl-2-(propan-2-yl)-cyclohexan-1-ol

Oberbegriffe:

[1] Alkohol, Chemikalie

Beispiele:

[1] Menthol bildet bei Raumtemperatur weiße Kristalle.
[1] Keiner riecht gern nach muffigem Tabakqualm und so greifen Jugendliche – oder auch ZEIT-Herausgeber – gerne zu Zigaretten mit künstlichen Geschmacksrichtungen wie Menthol oder anderen Aromastoffen, wie Schokolade.[2]

Wortbildungen:

[1] Mentholtäubling, Mentholzigarette

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Menthol
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Menthol
[1] canoonet „Menthol
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMenthol
[1] The Free Dictionary „Menthol

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 6. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2003, ISBN 3-423-32511-9, Seite 862, Eintrag „Menthol“.
  2. Haluka Maier-Borst: Zigaretten: Was bringt die verschärfte Tabakrichtlinie? In: Zeit Online. 8. Oktober 2013, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 1. März 2014).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: mental