Melde

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Melde (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Melde

die Melden

Genitiv der Melde

der Melden

Dativ der Melde

den Melden

Akkusativ die Melde

die Melden

[3] Gartenmelde (Atriplex hortensis)

Worttrennung:
Mel·de, Plural: Mel·den

Aussprache:
IPA: [ˈmɛldə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Melde (Info)
Reime: -ɛldə

Bedeutungen:
[1] veraltet: Nachricht, das Gemeldete, Mitteilung
[2] Biologische Taxonomie, im Plural: die Pflanzengattung der Atriplex (deutsch: Melden) in der Familie der Fuchsschwanzgewächse
[3] Botanik, im Singular: Gartenmelde

Synonyme:
[1] Kunde
[2] wissenschaftlich: Atriplex
[3] wissenschaftlich: Atriplex hortensis

Oberbegriffe:
[1] Kommunikation
[2] Fuchsschwanzgewächse, Nelkenartige
[3] Pflanze

Unterbegriffe:
[2] Pfeilblättrige Melde, Aucher-Melde, Kahle Melde, Gartenmelde, Gelappte Melde, Strand-Melde, Stiel-Melde, Verschiedensamige Melde, Langblättrige Melde, Spreizende Melde, Frühe Melde, Spieß-Melde, Rosen-Melde, Glanz-Melde, Tataren-Melde

Beispiele:
[1] In solchem Auflaufen wird ein Seidlitz erstochen, der Thäter aber kommt davon. Wie nun solches alles gestillet, brach Melde aus, es wäre auf mich gemeint gewesen.[1]
[2] Im Mittelalter wusste man, dass Melden Stoffe grün färben.
[3] Hinten links im Garten wächst die Melde.

Wortbildungen:
[1] melden, Melder, Meldung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Melde
[2] Wikipedia-Artikel „Melden
[3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Melde
[3] canoonet „Melde

Quellen:

  1. Hans von Schweinichen: Leben und Abenteuer des schlesischen Ritters Hans von Schweinichen, Band 2. Leipzig 1823, Seite 202