Masen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Masen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Masen

Genitiv der Masen

Dativ der Masen

Akkusativ die Masen

Worttrennung:

Ma·sen, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈmaːsn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Österreich; stilistische Variante von Masel: günstiger Zufall; unverdientes, unvorhergesehenes, überraschendes Glück

Beispiele:

[1] „Wenn Sie eine Masen haben, bleibt für Sie grade noch ein Fernsehkomiker übrig, der im Werbeblock mit einer Cosy-Rolle diskutiert“[1]

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag Massel.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] vergleiche Ulrich Ammon et al. (Herausgeber): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2004, ISBN 978-3-11-016574-6, DNB 972128115, Seite 492
[1] vergleiche Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1118

Quellen:

  1. Trend. Das österreichische Wirtschaftsmagazin, 10/1994, Internet; zitiert nach Ulrich Ammon et al. (Herausgeber): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2004, ISBN 978-3-11-016574-6, DNB 972128115, Seite 492

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Basen, fasen, Fasen, gasen, Gazen, Hasen, Nasen, quasen, rasen, Rasen, Vasen, Wasen