Marktleute

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Marktleute (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ

die Marktleute

Genitiv

der Marktleute

Dativ

den Marktleuten

Akkusativ

die Marktleute

Worttrennung:

kein Singular, Plural: Markt·leu·te

Aussprache:

IPA: [ˈmaʁktˌlɔɪ̯tə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Menschen auf dem Markt

Herkunft:

Kompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Markt und Leute

Beispiele:

[1] „Die Mulhouser Marktleute preisen lautstark ihre Tomaten, Salatköpfe und die für die Region typischen länglichen Radieschen an – abwechselnd auf Elsässisch und Französisch.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 „Marktleute
[1] Goethe-Wörterbuch „Marktleute
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Marktleute
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMarktleute

Quellen:

  1. Mulhouse, Stadt der hundert Schornsteine. In: Zeit Online. ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 19. März 2014).