Mara

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mara (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Mara

die Maras

Genitiv der Mara

der Maras

Dativ der Mara

den Maras

Akkusativ die Mara

die Maras

[1] Große Mara

Worttrennung:

Ma·ra, Plural: Ma·ras

Aussprache:

IPA: [ˈmaːʁa]
Hörbeispiele:
Reime: -aːʁa

Bedeutungen:

[1] Zoologie: Nagetier, Art der Meerschweinchen, die in Südamerika beheimatet ist

Herkunft:

von gleichbedeutend amerikanisch-spanisch mará → es entlehnt, das vermutlich auf eine Indianersprache zurückgeht[1]

Synonyme:

[1] Pampashase, wissenschaftlich: Dolichotinae, wissenschaftlich: Dolichos

Oberbegriffe:

[1] Meerschweinchen, Nagetier, Zootier, wissenschaftlich: Cavidae

Unterbegriffe:

[1] Große Mara, Kleine Mara, Großer Pampashase, Kleiner Pampashase, wissenschaftlich: Dolichos

Beispiele:

[1] „Der Gothaer Tierpark zeigt viele Nagetiere. Dazu gehört auch der Mara oder Pampashase, der aus der großen Familie der Meerschweinchenverwandten stammt.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Pampashasen“ (auch Maras)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mara
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMara
[*] canoonet „Mara
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Mara
[1] Duden online „Mara
[1] wissen.de – Wörterbuch „mara-0
[*] Wahrig Fremdwörterlexikon „mara1“ auf wissen.de
[*] wissen.de – Lexikon „Mara (Zoologie)

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 848.
  2. Claudia Klinger: Pampashasen sind genügsam und sonnen sich gern. In: Thüringer Allgemeine Online. 25. Oktober 2016 (URL, abgerufen am 5. August 2019).

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Mara

Genitiv des Mara
des Maras

Dativ dem Mara

Akkusativ den Mara

Worttrennung:

Ma·ra, kein Plural

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Buddhismus: Sinnbild des Bösen

Herkunft:

Entlehnung aus dem Sanskrit[1]

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Mara (Buddhismus)
[1] wissen.de – Wörterbuch „Mara
[*] Wahrig Fremdwörterlexikon „Mara“ auf wissen.de
[*] wissen.de – Lexikon „Mara (Mythologie)

Quellen:

  1. Wahrig Fremdwörterlexikon „mara2“ auf wissen.de

Substantiv, f, Vorname[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (die) Mara die Maras
Genitiv (der Mara)
Maras
der Maras
Dativ (der) Mara den Maras
Akkusativ (die) Mara die Maras
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Worttrennung:

Ma·ra, Plural: Ma·ras

Aussprache:

IPA: [ˈmaːʁa]
Hörbeispiele:
Reime: -aːʁa

Bedeutungen:

[1] weiblicher Vorname

Abkürzungen:

[1] M.

Herkunft:

Der weibliche Vorname Mara kann verschiedene Quellen haben:
  • Hebräisch von mahrad / מרה = „bitter-süß“. In der Bibel (Rut 1,20 (EU)) der Name, den sich Naomi nach der gemeinsamen Rückkehr mit ihrer Schwiegertochter Ruth aus Moab gibt, um den Verlust ihres Mannes und ihrer beiden Söhne auszudrücken.
  • Lettisch von Māra, der Erdmutter-Göttin der alten heidnischen Letten
  • Gälisch (Schottland) von mara = „das Meer“
  • Arabisch von marah / مَرَح = „Freude“, „Frau“
  • Kurz- und Koseform für folgende Namen verwendet: Maralda, Maria, Marina, Tamara
  • weitere

[Quellen fehlen]

Bekannte Namensträger: (Links führen zu Wikipedia)

[1] Mara Feldern-Förster, Mara Laue, Mara Rosenbloom

Beispiele:

[1] „Die 15-jährige Mara Reiter spielte ursprünglich Geige, vor drei Jahren wechselte sie zum Kontrabass.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Mara (Vorname)

Quellen:

  1. Ausgezeichnete Leistung am Kontrabass. In: Saarbrücker Zeitung. Abgerufen am 4. August 2019.

Substantiv, m, f, Nachname[Bearbeiten]

Singular m Singular f Plural
Nominativ der Mara
(Mara)
die Mara
(Mara)
die Maras
Genitiv des Mara
des Maras
Maras
der Mara
(Mara)
der Maras
Dativ dem Mara
(Mara)
der Mara
(Mara)
den Maras
Akkusativ den Mara
(Mara)
die Mara
(Mara)
die Maras
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Anmerkung:

Der mündliche, umgangssprachliche Gebrauch des Artikels bei Nachnamen ist nicht einheitlich. Norddeutsch gebraucht man tendenziell keinen Artikel, mitteldeutsch ist der Gebrauch uneinheitlich, in süddeutschen, österreichischen und schweizerischen Idiomen wird der Artikel tendenziell gebraucht.
Für den Fall des Artikelgebrauches gilt: der „Mara“ – für männliche Einzelpersonen, die „Mara“ im Singular – für weibliche Einzelpersonen; ein und/oder eine „Mara“ für einen und/oder eine Angehörige aus der Familie „Mara“ und/oder der Gruppe der Namenträger. Die im Plural gilt für die Familie und/oder alle Namenträger gleichen Namens. Der schriftliche, standardsprachliche Gebrauch bei Nachnamen ist prinzipiell ohne Artikel.

Worttrennung:

Ma·ra, Plural: Ma·ras

Aussprache:

IPA: [ˈmaːʁa]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Familienname

Bekannte Namensträger: (Links führen zu Wikipedia)

[1] Bogdan Mara, Elisabeth Mara, Kate Mara, Rooney Mara

Beispiele:

[1] „Ende Mai hat Schauspielerin Kate Mara (36, "House of Cards") die Geburt ihres ersten Kindes via Instagram bestätigt.“[1]
[1] „Schon vor einem Monat schürt ein dicker Klunker an Rooney Maras Finger erste Gerüchte.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Mara
[1] „Mara“ bei Geogen Onlinedienst

Quellen:

  1. Stylischer Auftritt: Kate Mara zeigt ihren After-Baby-Body. In: rtl.de. 12. Juli 2019, abgerufen am 6. August 2019.
  2. Nach dreijähriger Beziehung: Sind Mara und Phoenix verlobt?. In: n-tv.de. 22. Juli 2019, abgerufen am 6. August 2019.

Substantiv, m, Toponym[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Mara

Genitiv des Maras

Dativ dem Mara

Akkusativ den Mara

Worttrennung:

Ma·ra, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈmaːʁa]

Bedeutungen:

[1] Fluss in Ostafrika
[2] Region in Kenia

Herkunft:

[2] benannt nach dem gleichnamigen Fluss

Synonyme:

[1] Mara-Fluss, Mara River

Oberbegriffe:

[1] Fluss, Gewässer

Beispiele:

[1] „Der ostafrikanische Mara droht zu vertrocknen. Umweltschützer und Forscher wollen ihn retten“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Mara (Fluss)
[2] Wikipedia-Artikel „Mara (Region)

Quellen:

  1. Kirsten Milhahn: Ein Fluss kämpft um sein Leben. In: Zeit Online. 4. Dezember 2014, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 6. August 2019).