Manifestation

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Disambig.svg Siehe auch: manifestation
Disambig.svg
Siehe auch:

Manifestation (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Manifestation

die Manifestationen

Genitiv der Manifestation

der Manifestationen

Dativ der Manifestation

den Manifestationen

Akkusativ die Manifestation

die Manifestationen

Worttrennung:

Ma·ni·fes·ta·ti·on, Plural: Ma·ni·fes·ta·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [manifɛstaˈt͡si̯oːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Manifestation (Info)
Reime: -oːn

Bedeutungen:

[1] Vorgang oder Handlung, wobei etwas Unbekanntes/Verborgenes deutlich/offenbar wird

Herkunft:

im 18. Jahrhundert von spätlateinisch manifestātio → la „Offenbarung“ entlehnt[1]

Beispiele:

[1] „Sabina war die Tochter der Freude, aus seinem amourösen Genius geboren, und man liebkoste sie als eine weitere Manifestation eines Ritus, den sie spürte, von dem ihre Mutter ausgeschlossen war.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Manifestation
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Manifestation
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Manifestation
[*] The Free Dictionary „Manifestation
[1] Duden online „Manifestation
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalManifestation

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Manifestation
  2. Anaïs Nin: Ein Spion im Haus der Liebe. Roman. 2. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1983 (übersetzt von Rolf Hellmut Foerster), ISBN 3-423-10174-1, Seite 95f. Englisches Original 1954.