Makrele

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Makrele (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Makrele die Makrelen
Genitiv der Makrele der Makrelen
Dativ der Makrele den Makrelen
Akkusativ die Makrele die Makrelen
[1] Makrelen auf Eis

Worttrennung:

empfohlen: Ma·kre·le, Plural: Ma·kre·len
alle: Ma·k·re·le, Plural: Ma·k·re·len

Aussprache:

IPA: [maˈkʀeːlə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Ichthyologie: bunter, schlanker, geselliger Stachelflosser im nördlichen Atlantik und Mittelmeer (speziell die Art S. scombrus)

Herkunft:

mittelhochdeutsch macrēl von mittelniederländisch mak(e)reel, eigentlich „Kuppler“, weil sie die Heringe zusammenbringt. (vgl. Friedrich Kluge, Etymologisches Wörterbuch. Berlin, New York 21.1975, S. 456)

Synonyme:

[1] Gemeine Makrele, wissenschaftlich: Scomber scombrus

Oberbegriffe:

[1] Speisefisch, Stachelflosser

Unterbegriffe:

[1] Gemeine Makrele, Goldmakrele

Beispiele:

[1] Die Gemeine Makrele wird bis zu 60 cm lang.

Wortbildungen:

Makrelenhai, Makrelenhecht, Stachelmakrele

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Makrele
[1] Fishbase-Eintrag Scomber scombrus
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „makrele“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Makrele
[1] canoo.net „Makrele
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMakrele

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Makramee
Anagramme: Reklame