Makkaroni

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Makkaroni (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ
die Makkaroni
Genitiv
der Makkaroni
Dativ
den Makkaroni
Akkusativ
die Makkaroni
[1] Makkaroni

Alternative Schreibweisen:

Maccaroni

Worttrennung:

kein Singular, Plural: Mak·ka·ro·ni

Aussprache:

IPA: [makaˈʁoːni]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Makkaroni (Info)
Reime: -oːni

Bedeutungen:

[1] Lebensmittel: röhrenförmige Nudeln aus Hartweizenmehl

Herkunft:

im 17. Jahrhundert von italienisch maccaroni → it entlehnt; weitere Herkunft unklar[1]

Oberbegriffe:

[1] Mehlspeise, Teigware, Nudel siehe dazu auch: Verzeichnis:Deutsch/Essen und Trinken/Nudel und Pasta

Beispiele:

[1] Zum Beispiel die in Sojamilch gegarten Makkaroni oder die frittierten Maismehlnudeln mit Kuttelragout.[2]
[1] „Nach meiner Rückkehr in den Gasthof aß ich in Gesellschaft der Mädchen ein Gericht Makkaroni und legte mich dann schlafen.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Makkaroni
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Makkaroni
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Makkaroni
[1] The Free Dictionary „Makkaroni
[1] Duden online „Makkaroni
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMakkaroni

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Makkaroni“, Seite 592.
  2. Eine neue Rolle, DIE ZEIT, 20.12.2006 Nr. 52
  3. Giacomo Casanova: Geschichte meines Lebens, herausgegeben von Erich Loos, Band II. Propyläen, Berlin 1985 (Neuausgabe) (übersetzt von Heinz von Sauter), Seite 15.