Madeira

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Madeira (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Madeira
Genitiv (des Madeira)
(des Madeiras)

Madeiras
Dativ (dem) Madeira
Akkusativ (das) Madeira

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Madeira“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Ma·dei·ra, kein Plural

Aussprache:

IPA: [maˈdeːʀa]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] eine im Atlantik gelegene portugiesische Insel

Oberbegriffe:

[1] Atlantikinsel

Beispiele:

[1] Nächstes Jahr machen wir Urlaub auf Madeira.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Madeira
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMadeira
[1] The Free Dictionary „Madeira
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Madeira
[*] canoo.net „Madeira

Quellen:

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Madeira

die Madeiras

Genitiv des Madeiras

der Madeiras

Dativ dem Madeira

den Madeiras

Akkusativ den Madeira

die Madeiras

Worttrennung:

Ma·dei·ra, Plural: Ma·dei·ras

Aussprache:

IPA: [maˈdeːʀa]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Weinbau: ein dem Sherry ähnlicher Süßwein von der Insel Madeira

Beispiele:

[1] „Als Kochweine sind selbst die weniger anspruchsvollen Madeiras ganz vortrefflich geeignet und fester Bestandteil der großen französischen Küche, der durch keinen Sherry oder Marsala zu ersetzen ist“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Madeira
[1] Frank Schoonmaker: Das Wein-Lexikon. Die Weine der Welt. 1978. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main, ISBN 3-596-21872-1, Seite 138, Eintrag „Madeira“

Quellen:

  1. Frank Schoonmaker: Das Wein-Lexikon. Die Weine der Welt. 1978. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main, ISBN 3-596-21872-1, Seite 138, Eintrag „Madeira“