Machtwille

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Machtwille (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Machtwille

Genitiv des Machtwillens

Dativ dem Machtwillen

Akkusativ den Machtwillen

Alternative Schreibweisen:
Machtwillen

Worttrennung:
Macht·wil·le, kein Plural

Aussprache:
IPA: [ˈmaxtˌvɪlə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Machtwille (Info)

Bedeutungen:
[1] Drang, eine Position zu gewinnen oder zu erhalten, in der man über viele Dinge/Menschen bestimmen kann

Herkunft:
Determinativkompositum aus Macht und Wille

Beispiele:
[1] „Solcherart Machtwillen muss Merkel nicht mehr ausstrahlen.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Machtwille
[*] canoonet „Machtwille
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMachtwille
[1] Duden online „Machtwille

Quellen:

  1. Andreas Hoidn-Borchers, Axel Vornbäumen: Das Duell. In: Stern. Nummer Heft 6, 2017, Seite 30-35, Zitat Seite 34.