Münzwardein

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Münzwardein (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Münzwardein

die Münzwardeine

Genitiv des Münzwardeines
des Münzwardeins

der Münzwardeine

Dativ dem Münzwardein
dem Münzwardeine

den Münzwardeinen

Akkusativ den Münzwardein

die Münzwardeine

Alternative Schreibweisen:

Münz-Wardein

Worttrennung:

Münz·war·dein

Aussprache:

IPA: [ˈmʏnt͡svaʁˌdaɪ̯n]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Münzwardein (Info)

Bedeutungen:

[1] (früher) ein Beamter an einer Münzstätte, der die Münzherstellung, insbesondere die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften über Gehalt und Wert der verschiedenen Münzsorten beaufsichtigt und überprüft

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Substantivs Münze und Wardein

Oberbegriffe:

[1] Wardein

Beispiele:

[1] Den eigentlichen Münzwardein gibt es heute nicht mehr.
[1] „Als Medailleur verdient Herr Theodor Stockmar, herzogl. Münzwardein, genannt zu werden.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] der Münzwardein prüft Münzen

Wortbildungen:

[1] General-Münzwardein

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Münzwardein
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Münzwardein
[1] Duden online „Münzwardein

Quellen:

  1. Friedrich Albert Klebe: Gotha und die umliegende Gegend. Ettinger 1796, Seite 247.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Münzverein