Müffchen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Müffchen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Müffchen

die Müffchen

Genitiv des Müffchens

der Müffchen

Dativ dem Müffchen

den Müffchen

Akkusativ das Müffchen

die Müffchen

Worttrennung:

Müff·chen, Plural: Müff·chen

Aussprache:

IPA: [ˈmʏfçən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Müffchen (Info)
Reime: -ʏfçən

Bedeutungen:

[1] ein kleiner Muff oder eine Art Stulpen für Unterarme und Hände, die die Finger frei lassen (Pulswärmer)

Herkunft:

Diminutiv zum Substantiv Muff

Beispiele:

[1]  „Ach, wer entfernte sich jetzt? Erstarren die Finger im Müffchen,
Spürt auch das Näschen den Frost – lodert in Flammen das Herz.“[1]
[1] „Sollen wir dir etwas mitbringen? Warte, – ich stricke dir ein paar Müffchen! Mit hübscher, bunter Wolle! Du sollst selbst sagen, wie du sie haben willst. Na, nun sag’ mir mal, wie sie sein sollen!“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Müffchen
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7 „Müffchen“, Seite 1171

Quellen:

  1. Ferdinand von Saar: Wiener Elegien. In: Projekt Gutenberg-DE. Kapitel XII (URL).
  2. Charitas Bischoff: Bilder aus meinem Leben. In: Projekt Gutenberg-DE. Christrosen (URL).