Müesli

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Müesli (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ das Müesli

die Müesli die Müeslis

Genitiv des Müesli
des Müeslis

der Müesli der Müeslis

Dativ dem Müesli

den Müesli den Müeslis

Akkusativ das Müesli

die Müesli die Müeslis

Worttrennung:

Mües·li, Plural 1: Mües·li, Plural 2: Mües·lis

Aussprache:

IPA: [ˈmyə̯slɪ], [ˈmyə̯z̥lɪ], [ˈmyɐ̯slɪ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Müesli (Info)

Bedeutungen:

[1] schweizerisch: aus rohen Getreideflocken (meist Haferflocken), rohem (getrockneten) Obst und Gemüse, Rosinen, geriebenen Nüssen, Milch und/oder Joghurt bestehendes Gericht, welches zumeist zum Frühstück verzehrt wird

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

Birchermüesli, Müesliriegel

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag Müsli.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Müsli“ (dort auch „Müesli“)
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Müesli“ (Koprusbelege)
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Müesli
[*] The Free Dictionary „Müesli
[1] Duden online „Müesli
[1] Ulrich Ammon et al. (Herausgeber): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2004, ISBN 978-3-11-016574-6, DNB 972128115, Seite 516
[1] Kurt Meyer: Schweizer Wörterbuch. So sagen wir in der Schweiz. Huber, Frauenfeld/Stuttgart/Wien 2006, ISBN 978-3-7193-1382-1, Seite 186
[1] Hans Bickel, Christoph Landolt; Schweizerischer Verein für die deutsche Sprache (Herausgeber): Duden, Schweizerhochdeutsch. Wörterbuch der Standardsprache in der deutschen Schweiz. 2., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Dudenverlag, Berlin 2018, ISBN 978-3-411-70418-7 Seite 59