Luftverteidigung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Luftverteidigung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Luftverteidigung

Genitiv der Luftverteidigung

Dativ der Luftverteidigung

Akkusativ die Luftverteidigung

Worttrennung:

Luft·ver·tei·di·gung, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈlʊftfɛɐ̯ˌtaɪ̯dɪɡʊŋ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Militär: Gesamtheit militärischer Maßnahmen zur Abwehr von Angriffen aus der Luft

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Luft und Verteidigung

Oberbegriffe:

[1] Verteidigung

Beispiele:

[1] „Die bodengestützte Luftverteidigung wird reorganisiert: 36 Staffeln Patriot und 24 Staffeln Hawk bleiben aktiv, 12 weitere Staffeln Hawk werden gekadert, drei Gruppen Roland teilgekadert.“[1]
[1] „Tage später sagte Admiral William Gortney, damals Chef des US Northern Command und damit auch der kontinentalen Luftverteidigung NORAD, man solle besser annehmen, dass Nordkorea Nordamerika mit Raketen treffen könne – wenngleich mit einer sehr schlechten Erfolgschance.“[2]
[1] „Bis Ende 1943 mussten die Alliierten gegen die kampfstarke deutsche Luftverteidigung schwerste Verluste hinnehmen.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Luftverteidigung
[1] Duden online „Luftverteidigung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Luftverteidigung
[1] canoo.net „Luftverteidigung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLuftverteidigung
[*] wissen.de – Wörterbuch „Luftverteidigung
[*] The Free Dictionary „Luftverteidigung
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Luftverteidigung

Quellen:

  1. Erich Schmidt-Eenboom: Siegermacht NATO. VGB-Verlag-Ges. Berg am Starnberger See, 1993, Seite 119 (Zitiert nach Google Books)
  2. „Geburtstags-Atombombe“ für Nordkoreas Staatsgründer?. Abgerufen am 25. August 2018.
  3. Kontraproduktiver Bombenkrieg. Abgerufen am 25. August 2018.