Luftholen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Luftholen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Luftholen

Genitiv des Luftholens

Dativ dem Luftholen

Akkusativ das Luftholen

Worttrennung:

Luft·ho·len, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈlʊftˌhoːlən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Luftholen (Info)

Bedeutungen:

[1] Einziehen der Luft in die Lunge

Synonyme:

[1] Atemholen, Atemtätigkeit, Atmen, Atmung, Lungenatmung, Respiration

Beispiele:

[1] „Physiotherapie kräftigt die Atemmuskulatur, das nimmt den Druck beim Luftholen.“[1]
[1] „Wie viel Energie gewinnt ein Körper beim Luftholen?“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Luftholen
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Luftholen“ (Korpusbelege)
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Luftholen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLuftholen
[1] Duden online „Luftholen

Quellen:

  1. Eva Thöne: Außer Puste. In: FAZ.NET. 3. November 2013, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 26. September 2020).
  2. Stefan Ruzas: Verräterischer Atem. In: FOCUS Online. 15. November 2013, ISSN 0943-7576 (URL, abgerufen am 26. September 2020).