Luftblase

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Luftblase (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Luftblase

die Luftblasen

Genitiv der Luftblase

der Luftblasen

Dativ der Luftblase

den Luftblasen

Akkusativ die Luftblase

die Luftblasen

[1] Luftblasen im Kunststoff

Worttrennung:

Luft·bla·se, Plural: Luft·bla·sen

Aussprache:

IPA: [ˈlʊftˌblaːzə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] kleiner, kugeliger Hohlraum in einem festen oder flüssigen Stoff, der mit Luft gefüllt ist
[2] übertragen: etwas, das haltlos ist; etwas (Idee, Plan oder dergleichen), dem es an Substanz mangelt und das der Realität nicht standhält
[3] Mexiko (Mennonitenhochdeutsch): ein Sack in einem Fahrzeug, der sich bei einem Aufprall automatisch mit Gas füllt, um somit die Insassen vor Verletzungen zu schützen

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Luft und Blase

Oberbegriffe:

[1] Blase, Hohlraum
[3] Luftkissen, Luftsack

Beispiele:

[1] Vom Taucher sieht man außer aufsteigender Luftblasen nichts mehr.
[1] In dem Wrack konnten einige Seeleute in einer Luftblase überleben.
[1] Seine großartigen Ideen zerplatzten wie Luftblasen.
[1] „In diesem unwirklich klaren Meer schien die Oberfläche, zu der die Luftblasen aufstiegen, so unveränderlich nah, daß ich unsere Tauchtiefe am Tiefenmesser ablesen mußte.“[1]
[1] „Er stand mit dem gleichen verträumten Blick bei den Unterwasserdüsen, hockte mit dem gleichen kindlichen Vergnügen in den Luftblasen des Whirlpools und ließ sich mit der gleichen Apathie im handwarmen Thermalwasser treiben wie seine älteren Geschlechtsgenossen.“[2]
[1] „Dass die Dose noch immer verschlossen ist, ist für mich so etwas wie das i-Tüpfelchen, obwohl Bier- oder Coladosen, die man am Strand findet, oft voll sind – sie schwimmen dank der kleinen Luftblase in der verschlossenen Dose.“[3]
[2] Das sind doch alles nur Luftblasen, wo ist hier eine einzige konkrete Zahl?
[2] Das Abkommen entpuppte sich als Luftblase.
[2] „So bleibt die schöne dialektische Wendung von »Wahrheit und Parteilichkeit« eine Luftblase - bis man eine unparteiliche Partei entdeckt hätte, die dem allgemeinen Lebensinteresse dient, indem sie in die blinden Mechanismen der Selbstzerstörung eingreift.“[4]
[3] „J. B. waren ein paar Rippen gebrochen. Vermutlich hatte die Luftblase im Fahrzeug ihn gerettet[.]“[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Luftblasen steigen an die Wasseroberfläche; im Wasser aufsteigende Luftblasen; eine Luftblase im Glas
[2] etwas stellt sich als Luftblase heraus; doch bloß Luftblasen sein

Wortbildungen:

[1] Luftbläschen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Luftblase
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Luftblase
[*] canoonet „Luftblase
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Luftblase
[1] The Free Dictionary „Luftblase
[1] Duden online „Luftblase
[1] wissen.de – Wörterbuch „Luftblase
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Luftblase
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLuftblase
[3] Ulrich Ammon et al. (Herausgeber): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz, Deutschland, Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol sowie Rumänien, Namibia und Mennonitensiedlungen. 2., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2016, ISBN 978-3-11-024543-1, DNB 108083964X, Stichwort »Luftblase«, Seite 454.

Quellen:

  1. Raoul Schrott: Tristan da Cunha oder Die Hälfte der Erde. Roman. Hanser Verlag, München/Wien 2003, ISBN 978-3-446-20355-6, Seite 15.
  2. Martin Suter: Lila, Lila. Roman. Diogenes, Zürich 2004, ISBN 978-3-257-06386-8, Seite 319.
  3. Björn Berge: Atlas der verschwundenen Länder. Weltgeschichte in 50 Briefmarken. dtv, München 2018 (übersetzt von Günter Frauenlob, Frank Zuber), ISBN 978-3-423-28160-7, Seite 7. Norwegisches Original 2016.
  4. Peter Sloterdijk: Kritik der zynischen Vernunft. 1. Auflage. Band 1, Suhrkamp, Frankfurt am Main 1983, ISBN 3-518-11099-3, Seite 175.
  5. Kurze Nachrichten aus Mexiko. 23. November 2007 (in Chihuahua erscheinende Wochenzeitung). Zitiert nach Ulrich Ammon et al. (Herausgeber): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz, Deutschland, Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol sowie Rumänien, Namibia und Mennonitensiedlungen. 2., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2016, ISBN 978-3-11-024543-1, DNB 108083964X, Stichwort »Luftblase«, Seite 454.