Lockvogel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lockvogel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Lockvogel

die Lockvögel

Genitiv des Lockvogels

der Lockvögel

Dativ dem Lockvogel

den Lockvögeln

Akkusativ den Lockvogel

die Lockvögel

Worttrennung:

Lock·vo·gel, Plural: Lock·vö·gel

Aussprache:

IPA: [ˈlɔkˌfoːɡl̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Lockvogel (Info)

Bedeutungen:

[1] Vogeljagd: Falle für Singvögel; ein gefangener Vogel, der andere Vögel anlocken soll
[2] übertragen: Person oder Sache, die andere in eine Falle locken soll

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs locken und dem Substantiv Vogel

Oberbegriffe:

[1] Vogel, Falle, Jagd

Beispiele:

[1] „Die Prinzessin pfiff wie ein Lockvogel. Was gab's? Der Brief war da – ein dicker Brief.“[1]
[2] „Mein Kopf brummte wie eine Baßgeige. Wieder einmal gefangen! Aber von wem? Der Bettler war jedenfalls ein Lockvogel gewesen.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] als Lockvogel dienen

Wortbildungen:

Lockvogelangebot

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Lockvogel
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Lockvogel
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lockvogel
[1, 2] canoonet „Lockvogel
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLockvogel

Quellen:

  1. Kurt Tucholsky → WP: Schloß Gripsholm. In: Projekt Gutenberg-DE. Viertes Kapitel (URL).
  2. Karl May → WP: Auf fremden Pfaden. In: Projekt Gutenberg-DE. Der Kys Kaptschiji 2. Abschnitt (URL).