Liturgiesprache

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Liturgiesprache (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Liturgiesprache

die Liturgiesprachen

Genitiv der Liturgiesprache

der Liturgiesprachen

Dativ der Liturgiesprache

den Liturgiesprachen

Akkusativ die Liturgiesprache

die Liturgiesprachen

Worttrennung:

Li·tur·gie·spra·che, Plural: Li·tur·gie·spra·chen

Aussprache:

IPA: [litʊʁˈɡiːˌʃpʁaːxə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Liturgiesprache (Info)

Bedeutungen:

[1] Sprache, in der die bestehenden gottesdienstlichen Handlungen abgehalten werden

Herkunft:

Determinativkompositum aus Liturgie und Sprache

Synonyme:

[1] Sakralsprache

Oberbegriffe:

[1] Sprache

Beispiele:

[1] „Die Waldensergemeinden mußten sich in den Jahren zwischen 1922 und 1945 staatliche Bespitzelung gefallen lassen; ihre aus historischen Gründen oft noch französische Liturgiesprache wurde verboten.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Sakralsprache“ (dort auch „Liturgiesprache“)
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Liturgiesprache
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLiturgiesprache
[1] wissen.de – Lexikon „Liturgiesprache

Quellen:

  1. Manfred Böckl: Die kleinen Religionen Europas. Woher sie kommen und welchen Einfluß sie haben. Patmos-Verlag, Ostfildern 2011, ISBN 978-3-8436-0000-2, Seite 32.