Lieblichkeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lieblichkeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Lieblichkeit die Lieblichkeiten
Genitiv der Lieblichkeit der Lieblichkeiten
Dativ der Lieblichkeit den Lieblichkeiten
Akkusativ die Lieblichkeit die Lieblichkeiten

Worttrennung:

Lieb·lich·keit, Plural: Lieb·lich·kei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈliːplɪçkaɪ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Lieblichkeit (Info)

Bedeutungen:

[1] Eigenschaft, lieblich zu sein

Herkunft:

Ableitung des Substantivs vom Adjektiv lieblich mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -keit

Beispiele:

[1] „Er hatte Natascha von ihren Kinderjahren an gekannt, und der Eindruck, den er von ihr hatte, war der einer solchen Lieblichkeit, dass er ihn mit der sich ihm neu aufdrängenden Vorstellung von ihrer Niedrigkit, Dummheit und Herzlosigkeit gar nicht in Einklang zu bringen vermochte.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Lieblichkeit
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lieblichkeit
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Lieblichkeit
[1] The Free Dictionary „Lieblichkeit
[1] Duden online „Lieblichkeit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLieblichkeit

Quellen:

  1. Leo N. Tolstoi: Krieg und Frieden. Roman. Paul List Verlag, München 1953 (übersetzt von Werner Bergengruen), Seite 772. Russische Urfassung 1867.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Leiblichkeit