Lesereise

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lesereise (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Lesereise

die Lesereisen

Genitiv der Lesereise

der Lesereisen

Dativ der Lesereise

den Lesereisen

Akkusativ die Lesereise

die Lesereisen

Worttrennung:

Le·se·rei·se, Plural: Le·se·rei·sen

Aussprache:

IPA: [ˈleːzəˌʁaɪ̯zə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Reise eines Autors, um an verschiedenen Orten sein Werk durch eine Lesung (und eventuell andere Aktivitäten) vorzustellen

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs lesen, Gleitlaut -e- und Reise

Sinnverwandte Wörter:

[1] Promotion, Werbeveranstaltung

Oberbegriffe:

[1] Reise

Beispiele:

[1] „Von den zahlreichen Veranstaltungen, die ich auf meinen Lesereisen bestritt, ist mir besonders eine unvergeßlich geblieben…“[1]
[1] „Das Wilder-Buch war mein erstes Buch, mit dem ich auf viele Lesereisen ging.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lesereise
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLesereise
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Stichwort „Lesereise“.

Quellen:

  1. Asfa-Wossen Asserate: Draußen nur Kännchen. Meine deutschen Fundstücke. 3. Auflage. Scherz, Frankfurt/Main 2010, Seite 25. ISBN 978-3-502-15157-9.
  2. Hellmuth Karasek: Auf Reisen. Wie ich mir Deutschland erlesen habe. Heyne, München 2014, ISBN 978-3-453-41768-7, Seite 34.