Leichtbewaffneter

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Leichtbewaffneter (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, adjektivische Deklination[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ Leichtbewaffneter Leichtbewaffnete
Genitiv Leichtbewaffneten Leichtbewaffneter
Dativ Leichtbewaffnetem Leichtbewaffneten
Akkusativ Leichtbewaffneten Leichtbewaffnete
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ der Leichtbewaffnete die Leichtbewaffneten
Genitiv des Leichtbewaffneten der Leichtbewaffneten
Dativ dem Leichtbewaffneten den Leichtbewaffneten
Akkusativ den Leichtbewaffneten die Leichtbewaffneten
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ ein Leichtbewaffneter keine Leichtbewaffneten
Genitiv eines Leichtbewaffneten keiner Leichtbewaffneten
Dativ einem Leichtbewaffneten keinen Leichtbewaffneten
Akkusativ einen Leichtbewaffneten keine Leichtbewaffneten

Alternative Schreibweisen:
leicht Bewaffneter

Worttrennung:
Leicht·be·waff·ne·ter, Plural: Leicht·be·waff·ne·te

Aussprache:
IPA: [ˈlaɪ̯çtbəˌvafnətɐ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] jemand, der nur wenige Waffen beziehungsweise solche kleinen Kalibers bei sich trägt, also leicht bewaffnet ist

Gegenwörter:
[1] Schwerbewaffneter/schwer Bewaffneter

Weibliche Wortformen:
[1] Leichtbewaffnete/leicht Bewaffnete

Beispiele:
[1] „Zwischen den einzelnen Einheiten und vor der Schlachtreihe postierte Alexander [der Große] seine Leichtbewaffneten: Schleuderer, Bogenschützen, Speerwerfer.“[1]
[1] „Xenias brachte die Söldner aus den Städten nach Sardes, gegen 4000 Schwerbewaffnete, Proxenos fand sich mit ungefähr 1500 Schwerbewaffneten und 500 Leichtbewaffneten ein, Sophainetos aus Stymphalos mit 1000 Schwerbewaffneten, Sokrates aus Achaia mit etwa 500 Schwerbewaffneten, Pasion aus Megara kam mit 300 Schwerbewaffneten und 300 Peltasten.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Duden online „Leichtbewaffneter, leicht Bewaffneter
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. Das umfassende Bedeutungswörterbuch der deutschen Gegenwartssprache. 8., überarbeitete und erweiterte Auflage. Dudenverlag, Berlin 2015, ISBN 978-3-411-05508-1, Seite 1116, Stichwort „Leichtbewaffneter, leicht Bewaffneter“

Quellen:

  1. Berthold Seewald: Der sensationelle Untergang des Persischen Weltreichs. In: Welt Online. 1. Oktober 2017, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 29. Oktober 2018).
  2. Xenophon → WP: Anabasis/Der Zug der Zehntausend → WP. De Gruyter, Berlin/Boston 2011 (übersetzt von Walter Müri), ISBN 978-3-05-009149-5, Seite 13, DNB 1101997117 (zitiert nach Google Books, abgerufen am 29. Oktober 2018).

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:
Leicht·be·waff·ne·ter

Aussprache:
IPA: [ˈlaɪ̯çtbəˌvafnətɐ]
Hörbeispiele:

Grammatische Merkmale:
Leichtbewaffneter ist eine flektierte Form von Leichtbewaffnete.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Leichtbewaffnete.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.