Leibgedinge

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Leibgedinge (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Leibgedinge die Leibgedinge
Genitiv des Leibgedinges der Leibgedinge
Dativ dem Leibgedinge den Leibgedingen
Akkusativ das Leibgedinge die Leibgedinge

Nebenformen:

Leibgeding

Worttrennung:

Leib·ge·din·ge, Plural: Leib·ge·din·ge

Aussprache:

IPA: [ˈlaɪ̯pɡəˌdɪŋə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Leibgedinge (Info)

Bedeutungen:

[1] Schuldverhältnis aus einem Vertrag in Verbindung mit der Überlassung eines Grundstücks[1]

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Leib und Gedinge

Synonyme:

[1] Leibzucht

Sinnverwandte Wörter:

[1] Altenteil, Ausgedinge

Unterbegriffe:

[1] Witwengut

Beispiele:

[1] „Sonstige Einkünfte sind: 1. Wiederkehrende Bezüge, soweit sie nicht zu anderen Einkunftsarten (§ 2 Abs. 3 Z. 1 bis 6) gehören, insbesondere a) vererbliche Renten, b) Leibrenten, Leibgedinge, Zeitrenten und andere unvererbliche Renten, …“[2]
[1] „Eine Anwendbarkeit des § 28 Abs. 1 S. 2 SGB XII a. F. könnte aber z. B. in Betracht kommen, wenn dem Leistungsberechtigten ein Leibgedinge mit freier Kost eingeräumt ist.“[3]
[1] „Zu den sonstigen privaten Versorgungsrenten zählen auch laufend zu zahlende Versorgungsansprüche (z.B. Leibgedinge, Veräußerungsrenten) aus der Übergabe bzw. der Veräußerung von Vermögenswerten (z.B. landwirtschaftliches Vermögen, Grundvermögen oder Betriebsvermögen) mit Erreichen des Rentenalters.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Leibgedinge
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Leibgedinge
[1] Duden online „Leibgedinge

Quellen: